08. Mai 2022: Herzlich willkommen
zum Hybrid-Gottesdienst
in der Mennonitengemeinde in Burgweinting

Leitung: Liesa Unger
Predigt: Georgios Vlantis,
Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern.
Kindergottesdienst: Gudrun Gingerich

Im Foyer steht Desinfektionsmittel bereit. Wir empfehlen das Tragen einer Maske beim Umhergehen in unseren Räumen.

Wir begrüßen heute besonders Liesa Unger und Georgios Vlantis zu unserem Gottesdienst.
Liesa ist für einige Wochen in Deutschland, um verschiedene wichtige Termine wahrzunehmen. Wir freuen uns, dass sie heute die Leitung des Gottesdienstes übernommen hat.
Georgios Vlantis ist Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern. Wilhelm ist einer der Delegierte von den Mennoniten für die ACK-Bayern. Über diesen Kontakt war Georgius schon einmal bei uns.

Nach Gottesdienst und Stehkaffee werden wir in einem Gemeindegespräch ein Stimmungsbild von dem Besuch von Steffen und Ivona Kolm erheben und die nächsten Schritte bedenken.
Wer nicht vor Ort mit dabei sein kann, darf gerne seine Gedanken an Wilhelm Unger schriftlich weitergeben, der sie dann verlesen wird.
Die Teens-Bibelgruppe ist eingeladen bei dem Gemeindegespräch mit dabei zu sein.

Die Gruppen und Kreise haben für die kommenden Woche ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Am 30. April fand bei uns die Brotzeit statt. Zu dem Jugendabend mit Gottesdienst, Essen, Spiele und abhängen kamen ca. 30 Jugendliche. Besonders schön war es, wie alle miteinander aufgebaut, gefeiert und aufgeräumt haben.

Wir laden ein zur Gemeindefreizeit. Anmeldezettel liegen aus. Wir sind vom 24.-26. Juni in Windberg bei Straubing. Marie Kühnert sammelt die Anmeldungen in ihrer Hängemappe.

Vom 13.-15. Mai findet ein Forum der Werke Christliche Dienste, Missionskomitee, Friedenskomitee und Hilfswerk in Karlsruhe auf dem Thomashof statt. Das Motto ist „Machen ist wie wollen, nur krasser“. Und es gilt 100 Jahre Mennonitisches Hilfseerk zu würdigen und zu feiern. Weitere Infos unter www.Menno-Hilfswerk.de

Am Samstag, den 21. Mai veranstaltet die ökumenische Gruppe, Treff.Gott wieder „Lobpreis trifft Brunch“. Im Pfarrsaal der Kath. Gemeinde in Burgweinting gibt es um 9.30 Uhr eine ausführliche Lobpreiszeit und anschließend Brunch zu dem alle etwas mitbringen dürfen.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am 22. Mai statt.
Leitung: Doris Pilhofer-Horsch
Predigt: Wilhelm Unger
Wir nehmen Miriam Josef und Bishoy  Mikhail (siehe Bild) in die Gemeinde auf.

Am 22. Mai werden sich Marie Kühnert, Nils Gnewuch, Juli ( Lin Xiaojun) und Jonathan Koch bzgl. einer „großen Kigo-Gruppe“ mit unseren Teens treffen.

Unser Jugendwerk „juwe“ sucht für Sommerfreizeiten noch Mitarbeitende. Weitere Infos an der Gemeinde-Pinnwand oder direkt bei https://www.juwe-mennoniten.de Mitisuche.

24.04.2022 Herzlich willkommen
zum Hybrid-Gottesdienst
in der Mennonitengemeinde in Burgweinting
Leitung: Katharina Pichlmeier
Predigt: Achim Grünwald
Kindergottesdienst:
Leander Horsch, Victoria Birngruber, Doris Pilhofer-Horsch

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich nach dem Gottesdienst in der Mennonitengemeinde.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Am kommenden Wochenende freuen wir uns auf Steffen Kolm, der sich um die Pastorenstelle bei uns beworben hat. Er kommt mit seiner Frau Ivona.
Das Pastorensuchteam hat mit ihm ein Programm vereinbart, das jeder Person mindestens eine Begegnung ermöglichen sollte.

Samstag, 30. April
– Vormittag Brunch
mit dem Leitungskreis
– 13.30 Uhr Bibelarbeit mit Steffen
mit Kaffeepause und einer moderierten Fragerunde für die Gemeinde.
Wer möchte für den Kaffee einen Kuchen mitbringen? – Bitte bei Wilhelm Unger anmelden.

Sonntag, 01. Mai
– 10.00 Uhr Gottesdienst mit einer Predigt von Steffen Kolm
* Der Gottesdienst wird über Zoom angeboten und aufgezeichnet, damit Personen unserer Gemeinde Steffen nachträglich noch auf diese Weise erleben können.
Nach dem Gottesdienst Stehkaffee,
anschließend eine moderierte Fragerunde
und ein Suppen-Mittagessen. Wer möchte eine Suppe mitbingen? – Bitte bei Wilhelm Unger anmelden.

Am Samstag, den 30. April findet um 18.30 Uhr in unserem Gemeindesaal „Brotzeit“ statt – Jugendgottesdienst mit Zeit zum Abhängen.

Der nächste gemeinsame Hybrid-Gottesdienst ist am 08. Mai.
Leitung: Liesa Unger
Predigt:
Georgios Vlantis, Geschäftsführer der ACK-Bayern
Georg Vlantis ist der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Kirchen in Bayern, ACK-Bayern.

Wir freuen uns, dass Miriam Josef und Bishoy Mikhail sich in unsere Gemeinde aufnehmen lassen wollen. Sie werden sich beim Gottesdienst am 22. Mai vorstellen und von uns als Gemeindeglieder aufgenommen werden. Sie sind schon länger mit uns unterwegs und engagiert. Nach Gesprächen mit Wilhelm Unger haben sie den Wunsch der Aufnahme in die Gemeinde geäußert.

Wir laden ein zur Gemeindefreizeit. Anmeldezettel liegen aus. Wir sind vom 24.-26. Juni in Windberg bei Straubing.

Die „Wildchurch“ (Besinnung und Andacht in der Natur) findet wieder am Sonntag, 1. Mai, um 15 Uhr im Aubachpark, Labyrinth (Station 4) statt. Flyer liegen aus. www.ebw-regensburg.de

Die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen an der Universität Hamburg lädt zu einer Online Diskussionsveranstaltung zum Ukrainekrieg ein: 29. April 2022, 19.00 – 20.30 Uhr, Link

 

Herzlich willkommen
Zum Ökumenischen Hybrid-Gottesdienst
in der Kirche Maria Magdalena in Burgweinting

Team: Wilhelm Unger & Bärbel Mayer-Schärtel
Kindergottesdienst: Miriam Josef

Bitte beachtet die Hygienevorschriften in der Kirche Maria Magdalena.

Der Einzug Jesu in Jerusalem am Palmsonntag bildet den Auftakt für die schwerste Zeit seines Lebens. Jesus ist dem Ganzen nicht ausgewichen. Bis heute erleben wir, wie Gott uns immer wieder und gerade auch in schwierigen Zeiten und Umständen begleitet. So werden wir heute die aktuellen Herausforderungen im Lichte Jesu und der Bibel bewegen und uns von ihm ermutigen und stärken lassen.

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich nach dem Gottesdienst in der Mennonitengemeinde.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Die Matinee am 3. April mit Ronja Künstler war gut besucht. Es ist schön, dass wir diese Möglichkeit der Begegnung und des Kennenlernens wieder anbieten können.
Die nächste Matinee findet am Sonntag, dem 29. Mai um 11.00 Uhr im Gemeindezentrum statt. Wir freuen uns auf Resan Morad mit der Band Baran.

Wir freuen uns, dass Miracle Amadi sich in unsere Gemeinde aufnehmen lassen möchte.

Der nächste gemeinsame Hybrid-Gottesdienst ist am Ostersonntag, den 17. April. Wir feiern an diesem Sonntag das Abendmahl miteinander.
Leitung: Susanne Grünwald
Predigt:
Wilhelm Unger

Achtung: Am Ostersonntag haben wir keinen Kindergottesdienst. Aber am Ostermontag!

Am Ostermontag, den 18.04., findet um 11.30 Uhr wieder ein kreativer Ökumenischer – Oster – Familiengottesdienst auf dem Römerspielplatz, Kirchfeldallee, Burgweinting, statt (bei schlechtem Wetter in der kath. Kirche).

Wir gratulieren Susanne Senke und Michael Giese zu ihrer Hochzeit. Am 3. April feierten wir ein schönes Fest in unserem Gemeindezentrum.

Seit letzten Freitag sind wir am Installieren des neuen Lichts für den Gemeindesaal. Im Mai werden die Wände verputzt und neu gestrichen werden.

Sonntag, 24.04., 10:00 Uhr, Hybrid – Gottesdienst in unserem 14-tägigen Rhythmus.
Leitung: Katharina Pichlmeier
Predigt: Achim Grünwald

Wir laden ein zur Gemeindefreizeit. Anmeldezettel, siehe Rückseite.

Im April 2022 gibt es beim Digitalen Donnerstag der AMG vier Vorträge zum aktuellen Jahresthema im Täufergedenken „gewagt! konsequent leben“. Beginn: 19:30 Uhr. Zoom-Link

 

27. März 2022: Herzlich willkommen
zum Hybrid-Gottesdienst in der
Mennonitengemeinde Regensburg
Leitung: Carsten Gnewuch
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Doris Pilhofer-Horsch

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.
Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von-einander entfernt aufgestellt.

ACHTUNG ZEITUMSTELLUNG:
In der Nacht vom 26. auf den 27. März wird die Uhr wieder auf die Sommerzeit umgestellt.
Das heißt: 1 Stunde weniger Schlaf 🙂

Wilhelm wird heute in seiner Predigt über die Situation in der Ukraine und darüber, wie Gott darüber denken mag, sprechen.
Nach der Predigt wollen wir den neu gewählten Leitungskreis miteinander segnen.

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich nach dem Gottesdienst.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Der neue Gemeindebrief April, Mai, Juni ist fertig. Er liegt in den Mappen und im Foyer des Gemeindezentrums aus.

Traugott und Doris Horsch informieren uns, dass Herta Horsch am Dienstag Abend, den 15. März friedlich zu Hause eingeschlafen ist. Die Beerdigung fand, wie von Herta gewünscht, am Montag, den 21. März im engeren Familienkreis statt.

Am 3. April kommt Ronja Künstler zu einer Matinee zu uns. Die Liedermacherin aus Regenburg wird ihre Lieder mit Gitarre und Cello begleiten.
Ladet ein und kommt, es ist wieder eine großartige Gelegenheit für Begegnungen, Erlebnis und Gespräche.

Am 10. April feiern wir unseren nächsten Hybrid – Gottesdienst. Es wird ein ökum. Gottesdienst bei uns mit der Gemeinde Maria Magdalena sein.

Aus gegebenem Anlass haben wir auf unserer Gemeinde-Webseite eine Reihe von Texten veröffentlicht, die informieren und zum Gespräch über den Ukrainekrieg anregen wollen.
Hierzu gehören:
–   ein Brief des Präsidenten der Mennonitischen Weltkonferenz an Seine Heiligkeit Patriarch Kirill von Moskau und ganz Russland
–   eine Stimme aus den Friedenskirchen, der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden, AMG
–   „Es ginge auch anders“: Nutzen wir die Expertise der Friedensforschung!
Die Liste wird fortgesetzt werden.

Lena Schmutz berichtet uns: Ich werde ab Mai ins Gebetshaus nach Freiburg gehen für drei Monate. Im April bin ich zwischendurch drei Wochen zu Hause und schau dann mal in Regensburg vorbei.

Wir sind mit der Sammlung für die Ukraine sehr zufrieden.
Jonathan Koch schreibt: Wir haben eine volle Autoladung abgegeben und vielleicht kriegen wir noch eine zweite zusammen. Es hat sich schon wieder einiges angesammelt.

Rebekka von Space-Eye schreibt uns: Unser fleißiges Vermittlungsteam hat schon 210 Menschen aus der Ukraine in private Unterkünfte in Regensburg vermittelt. Es stehen aber noch einige auf der Warteliste… Nun suchen wir Hilfe in der Vermittlungsarbeit. Die Vermittlung kann von zu Hause aus erledigt werden und ist zeitlich flexibel. Ihr würdet zu Beginn eingelernt werden und das Vermittlungsteam steht immer im Austausch um Unklarheiten zu besprechen.
Email: kontakt@space-eye.org oder
Tel.: 01511 0372290.

 

13. März: Herzlich willkommen
zum Hybrid-Gottesdienst
in der Mennonitengemeinde Regensburg

Leitung: Doris Pilhofer-Horsch
Predigt: Susanne Senke
Kindergottesdienst: Irene Boschmann

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.
Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von-einander entfernt aufgestellt.

Die Teens-Bibelgruppe fällt heute aus. 

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Wir sind mit unseren Gebeten und Gedanken bei den Menschen in der Ukraine. Folgende Projekte geben uns Möglichkeiten der Anteilnahme:
– Am 2. März bot Wilhelm Unger einen Zoom Gesprächs- und Gebetsabend an.
– Mit den Studierenden im Ringenberghaus haben wir einen Sammelpunkt für Space Eye eingerichtet.
– Am vergangenen Samstag gab es in der Innenstadt mehrere Veranstaltungen für Gebet, Mahnwache etc.

Am letzten Sonntag haben wir in der Gemeindeversammlung einige Wahlen gehabt.
Zum Leitungskreis gehören nun: Christian Hansen, Ellen Risser-Horsch, Hartmut Horsch, Katharina Pichlmeier, Hartmut Goepfert und Gudrun Gingerich.
Neuer 1. Vorsitzender ist Christian Hansen. Hartmut Horsch ist als Rechner neu bestätigt.
Wir danken den Geschwistern für ihre Bereitschaft und wünschen von Herzen Gottes Segen in ihrem Dienst.

Vom 29. Mai bis 1. Juni 2022 finden die Impulstage unseres Gemeindeverbandes statt. Thema: Weisheitlich leben im Horizont von Gottes Reich. Es wird um Lernwege gehen, vom Umgang mit Scheitern und wie wir fit und fertig für das Evangelium des Friedens sind.

Wolfgang Seibel vom Mennonitischen Hilfswerk schreibt: Die Resonanz der bei uns eingegangenen Spenden für die notleidenden Menschen in/aus der Ukraine ist überwältigend. Danke für diese Unterstützung!!
Wolfgang steht in engem Kontakt mit den Mennonitengemeinden in der Ostukraine. Unsere Hilfen kommen an.

Jürgen Riek, Pastor der Mennonitengemeinde Sinsheim bietet vom 16. bis 19. Juni eine Wandertour durch das Tannheimer Tal (Tirol/Österreich) an. Gehzeit ca. 5 Stunden am Tag, Übernachtung in Hütten, Mindestalter 16 Jahre. Maximal 14 Teilnehmende. Kosten: 75,- € zuzüglich Übernachtungs- und HP-Kosten auf den Hütten. Infos unter: 07261 6 55 88 6

27. Februar 2022: Herzlich willkommen zum Hybrid-Gottesdienst in der Mennonitengemeinde Regensburg

Leitung: Katharina Pichlmeier
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Olaf Wiedmann

Bitte beachtet unsere
Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.
Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter voneinander entfernt aufgestellt.

Im ersten Teil des Gottesdienstes werden wir Familie Sebuliba segnen. Vor etwas mehr als einem Jahr ist ihr jüngstes Kind, Sohn Adonijah in Regensburg geboren. Das ist ein schöner Anlass, dass wir Gott danken und Donam, Solomon, ihre Tochter Jemimah und Adonijah segnen.

Miracle Amadi wird am kommenden Montag wieder zu ihrem Hilfsprojekt in ihre Heimat nach Nigeria reisen. Wir werden sie im Gebet begleiten.

Leider haben wir im Gemeindezentrum einen Heizungs-Wasserschaden. Das Loch wurde gefunden. Zur Zeit ist der Heizungsbauer am Reparieren. Wir hoffen, dass unser Gemeindezentrum am Sonntag wieder etwas wärmer ist.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Wilhelm Unger bietet am Mittwoch, den 2. März um 19.30 Uhr ein Zoom-Treffen an, in dem wir über die Geschehnisse in der Ukraine reden und für die Menschen und Gemeinden beten werden. Wir nutzen hierfür denselben Zoom-Zugang wie für unsere Gottesdienste.

Am Sonntag, den 6. März haben wir unsere Gemeindeversammlung als Hybrid- Veranstaltung. Alle Glieder und Freunde sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. An den Diskussionen dürfen sich alle beteiligen. Wählen können jedoch nur die Gemeindeglieder. Die anstehenden geheimen Wahlen (Leitungskreis, Rechner, 1. Vorsitzender) können nicht über Zoom stattfinden. Bernhard Landes nimmt gerne eure Briefwahlen entgegen, auch per Telefon. Er wird zur Gemeindeversammlung Wahlzettel mitbringen.
Ein gemeinsames Mittagessen kann wegen Corona leider nicht stattfinden.

In der öffentlichen Leitungskreissitzung vom 23. Feb. haben wir miteinander die anstehende Gemeindeversammlung vorbereitet. Wir freuen uns über die engagierten Glieder der Gemeinde, die sich für den Leitungskreis zur Verfügung stellen.
–   Bezüglich dem Abschied von Ungers wollen wir Samstag, den 24. und Sonntag, den 25. Sep. in den Blick nehmen. Wer in dem Vorbereitungsteam mitarbeiten möchte, kann sich an Christian Hansen wenden.
–   Vom 24. bis 26. Juni haben wir eine Gemeindefreizeit in Windberg bei Straubing geplant. Wir haben 40 Plätze reserviert und hoffen, das viele mitkommen. Carsten Gnewuch, Marie Kühnert und Wilhelm Unger freuen sich, wenn weitere Leute das Wochenende mitgestalten wollen.
–   Das Umbauteam Gemeindesaal rechnet mit der Anlieferung der Lampen Ende Februar. Dann könnte mit der Installation begonnen werden.
– Das Protokoll zur Sitzung ist in den Hängemappen. –

Herzliche Einladung zur Teilnahme am Weltgebetstag von Frauen am Freitag, den 4. März um 19.00 Uhr in St. Franziskus.

Mit Cello, Gitarre und Gesang wird Ronja Künstler unsere Matinee am Sonntag, den 3. April gestalten.

13. Februar 2022: Herzlich willkommen zum
Hybrid-Gottesdienst mit Abendmahl
in der Mennonitengemeinde Regensburg

Leitung: Wilhelm Unger
Predigt: Albert Dowejko
Kindergottesdienst: Susanne Ofner

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von einander entfernt aufgestellt.

Heute haben wir im Gottesdienst mehrere Besonderheiten.
Jennifer und Matthias Heinlein gehören heute zu unserer Band. Sie begleiten uns musikalisch  mit weiteren Leuten aus unserer Gemeinde. Und sie werden uns einige Lieder aus ihrer aktuellen CD vorstellen.
Im Informationsteil wird uns die Burgweintingerin Michaela Klingbeil das Projekt „Regensburg betet“ vorstellen. Das Überkonfessionelle Forum Regensburg unterstützt dieses besondere Konzept eines 24h Gebets.
Und in der Fürbitte werden wir heute von mehreren Geschwistern in für uns fremden Sprachen geleitet werden.

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich nach dem Gottesdienst.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Am Sonntag, den 6. März haben wir unsere Mitgliederversammlung als Hybrid- Veranstaltung.
Schon heute gibt es das Berichtsheft mit vielen Informationen und Berichten in euren Mappen und in der Auslage.
Dann gilt es auch einen neuen Leitungskreis zu wählen.
Hartmut Horsch stellt sich wieder als Rechner zur Verfügung.
Zur Wiederwahl stellen sich außerdem Gudrun Gingerich, Christian Hansen. Christian stellt sich zudem als 1. Vorsitzender zur Verfügung.
Als neuer Kandidat stellt sich Hartmut Goepfert zur Wahl.
Liesa Unger grüßt uns aus Indonesien: Vielen Dank für die Handys, die ich nach dem letzten Gottesdienst für die MWK erhalten habe. Eines ist schon in Benutzung für die Kontakt WhatsApp der Weltversammlung auf Englisch. Das andere wird nächste Woche für Französisch eingerichtet.

Vor einigen Tagen vermittelte die Mennonitische Weltkonferenz ein Treffen von Verantwortlichen Mennonitischer Gemeinden in der Ukraine mit Interessierten. Es gab aktuelle Informationen und eine intensive Gebetsgemeinschaft.  Eine Zusammenfassung der Informationen liegt aus.

Der Weltgebetstag von Frauen findet in diesem Jahr am Freitag, den 4. März in St. Franziskus statt.
Pfr. Bärbel Mayer-Schärtel würde sich sehr freuen, wenn eine oder mehrere Frauen von unserer Gemeinde beim Vorbereitungstreffen dabei wären. Es findet am Do., 17.02.22, 10.00 Uhr, in Maria Magdalena statt. Weitere Informationen gibt es bei Wilhelm Unger.
Der inhaltliche Teil wurde von Frauen aus England, Wales und Nordirland vorbereitet.

Unser Gemeindeverband VdM hat einen neuen Newsletter geschrieben. Er liegt in den Mappen und in der Auslage.

Am 01. März beginnt wieder das Projekt „7 Wochen ohne“. Unser Jugendwerk hat hierfür ein Heft mit Anregungen erstellt, siehe Link.  Eine Zeit, um sich bewusst Zeit zu nehmen, um über Jesu Leben, Sterben und Auferstehung nachzudenken, das eigene Leben zu reflektieren und Gottes Treue, seine liebende Gegenwart und das Geschenk der Gnade neu zu erleben. Ein ausgedrucktes Exemplar liegt in der Auslage.

– Unter www.mennonews.de bekommt man wöchentlich interessante Informationen und Einladungen zu Seminaren und Zoom-Veranstaltungen.

30.01.2022: Herzlich willkommen zum
Hybrid-Familien-Gottesdienst
zum Weltgemeinschaftssonntag in der Mennonitengemeinde Regensburg

Team: Liesa Unger und Familie Minnich
Philip und Maria Minnich waren mit ihren Kindern August (9), Vivianne (7) und Felix (4) einige Jahre mit dem Deutschen Mennonitischen Missionskomitee und Eastern Mennonite Mission in Südostasien und werden von ihrem Projekt berichten.

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter voneinander entfernt aufgestellt.

Heute ist Weltgemeinschaftssonntag.
Wir feiern die weltweite mennonitische Gemeinschaft mit einem kreativ gestalteten Familiengottesdienst.
Heute sammeln wir eine Sonderkollekte für die Mennonitische Weltkonferenz.
Üblicherweise beginnen wir diesen Sonntag mit einem gemeinsamen Brunch. Leider müssen wir wegen Corona darauf verzichten.

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich nach dem Gottesdienst.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Die vier Zoom-Lehrabende von Wilhelm Unger beim „Digitalen Donnerstag“ zum Thema „die „Fünf Sprachbilder der Erlösung“ waren mit über 30 Teilnehmenden sehr gut besucht. Wilhelm stellt gerne die inhaltsstarken Präsentationen der Abende zur Verfügung.
Im Monat Februar geht es beim Digitalen Donnerstag um Gebet und Impulse zur Entwicklung und Erneuerung unserer Gemeinden. U.a. wirken Susanne Senke und Ariane Hornick mit. Es wird ein Heftchen mit täglichen Gebetsimpulsen geben und zu den Themen führen selbst gedrehte Videos ein. Alle Interessierten sind herzlich zum Mitbeten, Hören und Diskutieren eingeladen.
https://www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/

Wie sieht es aus bezüglich einer Nachfolge von Ungers? Das Pastorenteam hat die sechs Bewerbungen gesichtet. Mit zwei KandidatInnen will es den nächsten Schritt wagen. Es lädt die Personen zu einem langen Interview nach Burgweinting ein. Weitere Infos folgen.

Wer möchte hier mit dabei sein? – Kurt Kerber, Angestellter unseres Gemeindeverbandes VdM wird in zwei Jahren in Rente gehen. Der Personalausschuss macht nun mit jeder Gemeinde ein Interview und will erfahren, welche Erfahrungen, Bedürfnisse, Ideen für die neue Anstellung da sind. Unsere Gemeinde wird am 09. Februar, Mittwoch, von 15.30 – 17.00 Uhr per Zoom interviewt. Wer möchte mit Christian Hansen, Liesa und Wilhelm Unger mit dabei sein?

Der nächste gemeinsame Hybrid-Gottesdienst ist am Sonntag, den 13. Februar. Die Predigt wird Albert Dowejko halten.
Wir haben das Musiker-Ehepaar Jennifer und Matthias Heinlein aus Burgweinting zu Gast. Beide begleiten unsere Band bei den Liedern im Gottesdienst. Und sie stellen uns einige ihrer selbst komponierten Lieder vor.
Michaela Klingbeil wird die Gebetsinitiative „Regensburg betet“ vorstellen.

Folgendes wird gesucht:
–   Eine Frau unserer Gemeinde könnte ein Elektrofahrrad brauchen, damit sie besser zu ihrer Arbeit fahren kann.
–   Liesa Unger sucht gebrauchte Handys für ihre Mitarbeitenden in Indonesien. Der Akku sollte gut sein und „Whatsapp“ sollte möglich sein. Alles andere wäre zweitrangig.

 

 

16. Januar 2022: Herzlich willkommen zum Hybrid-Gottesdienst in der Mennonitengemeinde Regensburg

Leitung:  Susanne Senke
Predigt: Liesa Unger
Kindergottesdienst: Olaf Wiedmann

Wir freuen uns auf Susanne Senke (Moderation), Liesa Unger (Predigt), Lieder und Gebete zum heutigen Gottesdienst.

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.
Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von einander entfernt aufgestellt.

Die Teens-Bibelgruppe trifft sich heute um 16 Uhr per Zoom.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Beim „Digitalen Donnerstag“ dem Zoom-Weiterbildungsangebot unseres deutschlandweiten Dachverbandes AMG (Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden) spricht Wilhelm an allen Januar-Donnerstagen über die „Fünf Sprachbilder der Erlösung“.
Die Bibelabende finden noch an jedem Donnerstag, also noch am 20. und 27. Januar, immer um 19:30 Uhr statt.
www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/

Am Dienstag, den 18. Januar feiern wir in der katholischen Kirche St. Franziskus in Burgweinting einen Gottesdienst für die Einheit der Christen in Burgweinting. Mitwirkende sind Treff.Gott, Pfr. Mayer-Schärtel, Pfr. Franz Ferstl und Wilhelm Unger.

Der nächste gemeinsame Hybrid-Gottesdienst ist am Sonntag, den 30. Januar. Wir feiern einen Familiengottesdienst zum Weltgemeinschaftssonntag. Dem Thema entsprechend freuen wir uns auf Familie Philip und Maria Minnich mit ihren Kindern August (9), Vivianne (7) und Felix (4). Sie waren einige Jahre mit dem Deutschen Mennonitischen Missionskomitee und Eastern Mennonite Mission in Südostasien und werden von ihrem Projekt berichten.
Leider muss unser üblicher Brunch zum Weltgemeinschaftssonntag coronabedingt ausfallen.

Am Mittwoch, den 19. Januar von 19:30 bis 21 Uhr findet ein Info-Abend zum neuen juwe-Konzept via Zoom statt. Dies ist ein Treffen, um das neue, die Regionen stärkende Konzept vorzustellen. Es gibt Zeit für Fragen, Ideen, etc. Bei der juwe-MV am 12.März 2022 um 14 Uhr wollen wir über das neue juwe-Konzept abstimmen. Das ist der Link

Corona beschäftigt unsere Gesellschaft, nach wie vor. Wichtig ist uns, dass die verschiedenen Überzeugungen zur Frage nach der Impfung nicht zu Verletzungen oder gar zu Trennungen führt.
Ich bin auf einen Text der Evangelische Stadtmission im Südlichen Afrika gestoßen, der unser Nachdenken und Gespräche auf gute Weise anregen kann .
Im Gemeindezentrum liegen Exemplare aus.

02. Januar 2022: Herzlich willkommen
zum ersten Hybrid-Gottesdienst
in der Mennonitengemeinde Regensburg
im neuen Jahr

Leitung:  Achim Grünwald
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst:
Gudrun Gingerich

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von einander entfernt aufgestellt.

Wilhelm Unger wird an den vier Januar-Terminen des „Digitalen Donnerstag“ der AMG über die „Fünf Sprachbilder der Erlösung“ Vorträge mit Gespräch anbieten.

Heute wird es in der Predigt auch darum gehen.

Es handelt sich um fünf im Neuen Testament verwendete Verstehensansätze, was mit Erlösung, mit Sünde, wie Menschen einen Zugang zum christlichen Glauben finden, was „Nachfolge Christi“ bedeutet, etc. Es geht um (1) Schuld und Vergebung; (2) Sieg im kosmischen Kampf gegen das Böse; (3) Schamverletzung und Rehabilitierung in der Familie Gottes; (4) Befreiung von Sklaverei; (5) Das Sühneopfer.
Woher kommen diese Sprachbilder? Warum gebraucht das NT so viele und so verschiedene? Was sind ihre gemeinsamen Aussagen? Wo stehe sie in einer Spannung zueinander? Und natürlich: Was hat das mit mir und der Gemeinde zu tun?
Die Bibelabende finden an jedem Donnerstag, also am 6., 13., 20. und 27. Januar, immer um 19:30 Uhr statt.
www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Im Monat Januar gibt es zwei besondere Möglichkeiten für übergemeindliche christliche Gemeinschaft.

–>    Vom 9. – 16. Januar findet die Allianz Gebetswoche statt. Auf einem Flyer sind die Treffpunkte mit Ort und Uhrzeit angegeben. Es wird Impulse zum Thema „Leben nach Gottes Rhythmus“ geben und Gebetsgemeinschaft.

–>    Am Dienstag, den 18. Januar feiern wie in der katholischen Kirche St. Franziskus in Burgweinting einen Gottesdienst für die Einheit der Christen in Burgweinting. Mitwirkende sind Treff.Gott, Pfr. Mayer-Schärtel, Pfr. Franz Ferstl und Wilhelm Unger.

Unser Gemeindeverband hat einen neuen Newsletter herausgebracht. Er informiert auf zwei Seiten über Neues aus verschiedenen Gemeinden. Ihr finden den Flyer in euren Mappen oder als Email-Anlage, bzw. in der Auslage im Gemeindezentrum.

Ein neues Jahr hat begonnen. Wir wünschen einander Gottes Reichen Segen für alle unsere Lieben, für unsere Aufgaben, für unsere Gemeinde.
Mit dem Ende des letzten Jahres endete die dreimonatige Bewerbungsfrist für die Nachfolge von Liesa und Wilhelm Unger. Wir haben sechs Bewerbungen bekommen. Am 5. Januar wird unser Pastorenteam zusammenkommen, die Bewerbungen sichten und die nächsten Schritte bedenken. Lasst uns das Team im Gebet begleiten, es sind: Katharina Pichlmeier, Christian Hansen, Roland Werner, Regine Birngruber und Wilhelm Unger.

 

19.12.2021: Herzlich willkommen zum
Hybrid-Advents-Familiengottesdienst
in der Mennonitengemeinde Regensburg

Team: Katharina Pichlmeier und Wilhelm Unger

Mit vielen Beiträgen, lasst euch überraschen.

Bitte beachtet unsere
Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter voneinander entfernt aufgestellt.

Für den Hybrid – Gottesdienst zu Hause bitte folgendes Bereithalten:
– quadratisches Papier
– Schere & Klebestift
– Wunderkerze und Feuerzeug

Wir sammeln heute eine Sonderkollekte für das Mennonitische Hilfswerk (MH). Auf ihrem Flyer stellen sie verschiedene Projekte vor, in denen Gastfreundschaft und Hilfe geschieht.

Nach dem Gottesdienst ist wieder die Bibel-Teens-Gruppe geplant.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Ein kleiner Überblick über die nächsten Angebote:
–  
24. Dez., 15.00 Uhr, Familienweihnacht mit Liesa & Wilhelm Unger
–   25. Dez.*, 10.00 Uhr, Weihnachts-Hybrid-Gottesdienst (ohne Kindergottesdienst)
–   31. Dez., 17.00 Uhr, Jahresend-Hybrid-Gottesdienst mit Gisela Ludsteck und Wilhelm Unger
–   02. Jan., 10.00 Uhr, erster Gottesdienst im neuen Jahr.
* für den 25. suchen wir noch eine Person, die den Hygienedienst übernehmen könnte.

Der neue Gemeindebrief, Januar – März ist fertig und auch die Jahresübersicht 2022.

Am Dienstag, den 21. Dez. bietet Treff.Gott im Einkaufszentrum Burgweinting um 17.30 Uhr noch ein drittes Mal für 15 Minuten schweigendes Gebet für den Frieden an.
Wir freuen uns über die Anteilnahme aus der Bevölkerung. Leute schließen sich an, nehmen eine der Kerzen in die Hand, verweilen mit uns, interessieren sich für die Aktion.

Das Adventskonzert “Stay with me Lord“ mit dem Gospelensemble Deliverance und der ACK-Regensburg in der Dreieinigkeitskirche in Regensburg am 27. Nov. war sehr gut besucht und ein großer Erfolg. Der Fernsehsender www.tvaktuell.com hat das gesamte Adventskonzert aufgezeichnet und wird es am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag in einer großen Reportage in seinem Programm ausstrahlen.

05. Dezember 2021: Herzlich willkommen zum  Hybrid-Gottesdienst in der Mennonitengemeinde Regensburg

Predigt: Riki Neufeld.
Riki ist Jugendpastor der Konferenz der Mennoniten in der Schweiz (KMS) und arbeitet in den Bereichen Learning-Tours und Heartbeat mit dem Bienenberg zusammen.
Leitung:
Wilhelm Unger
Kindergottesdienst:
Irene Boschmann

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften bezüglich Desinfektion und dem Tragen der Masken.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von einander entfernt aufgestellt.

Nach dem Gottesdienst ist wieder die Bibel-Teens-Gruppe geplant.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 19. Dez. um 10 Uhr in unserem Gemeindezentrum und auf Zoom  statt.
Team: Katharina Pichlmeier und Wilhelm Unger + weitere Personen
Wir haben uns für diese Adventsfeier folgendes überlegt: Wir treffen uns bereits um 10 Uhr (nicht am Nachmittag) im Gemeindesaal (nicht draußen) zu einem kreativ gestalteten Familiengottesdienst mit Wunderkerzen, astronomischen Beobachtungen, Andacht, Adventsliedern, Basteln, etc.
Wir verzichten allerdings auf ein gemeinsames Essen und Trinken, weil hierfür 2G oder gar 2G+ erforderlich wäre.

Die Advents- und Weihnachtszeit ist auch eine Zeit für Spenden. Ich würde mich freuen, wenn ihr dabei auch an unsere Mennonitischen Werke denkt, die sich für Mission, Hilfe, Frieden, Freiwilligendienste, Ort für Seminare und Entspannung und Fortbildung engagieren. Gerne könnt ihr das Geld mit dem entsprechenden Stichwort auf das Konto der Gemeinde senden: DE28 7505 0000 0000 2590 69.

An den Advents-Dienstagen, 07., 14. und 21. Dez. bietet Treff.Gott im Einkaufszentrum Burgweinting um 17.30 Uhr für 15 Minuten schweigendes Gebet für den Frieden an.

Für Freitag, den 17. Dezember, 18 Uhr, lädt die ACK-Regensburg mit Wilhelm Unger in die Kirche St. Emmeram in Regensburg zu einem Entspannungs – Advents – Gottesdienst ein. Es gibt Lobpreis, Impulse und eine geistliche Übung.

Birgit Shorak, Freundschaftsmissionarin in Kolumbien,  hat uns einen Brief mit aktuellen Informationen gesendet.

Familie Buschheuer informiert uns, dass der Verein „Space Eye“ beim Smart Hero Award den ersten Platz in der Kategorie „Sozial Handeln“ bekam.
Der Verein beobachtet und dokumentiert die Geschehnisse im Mittelmeer und leistet akute Nothilfe für Geflüchtete. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Dr. Reinhard und Annette Erös aus Mintraching, Oberarzt A.D. der Bundeswehr und seit 30 Jahren Aktivist und Entwicklungshelfer für Schulen in Afghanistan, hat einen beeindruckenden Weihnachtsrundbrief gesendet. Alle Projekte laufen auf gute Weise weiter.

Unser Bildungszentrum Bienenberg bietet inzwischen eine Reihe Online-Angebote an: https://de.bienenberg.ch/ Es geht um seelsorgerliche Themen und die Auseinandersetzung mit der Bibel.

Anne Gnewuch, Susanne Ofner und Ellen Risser-Horsch haben unser Gemeindezentrum hübsch für die Advents- und Weihnachtszeit dekoriert. Lasst euch überraschen 🙂 .

21. November: Herzlich willkommen zum  Hybrid-Gottesdienst
mit Abendmahl in der Mennonitengemeinde Regensburg

Predigt: Martin Pusch
Leitung:
Achim Grünwald
Kindergottesdienst:
Katharina Pichlmeier

Nach dem Besuch von Wilhelm Unger in der Baptistengemeinde Regensburg am letzten Sonntag, freuen wir uns heute auf die Predigt von Pastor Martin Pusch von der Baptistengemeinde.

Eine Anmeldung für die Gottesdienste ist nicht erforderlich.

Bitte beachtet unsere Hygienevorschriften. Nur an den Plätzen darf die Maske abgenommen werden.

Die 3G oder 2G Regel gilt für Gottesdienste nicht. Die Stühle sind entsprechend 1,50 Meter von einander entfernt aufgestellt.

Nach dem Gottesdienst ist wieder die Bibel-Teens-Gruppe geplant.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Die Patchworkgruppe hat auf Grund der hohen Corona-Zahlen ihre Treffen bis Silvester 21 abgesagt.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 05. Dez. um 10 Uhr in unserem Gemeindezentrum und auf Zoom  statt.
Leitung: Wilhelm Unger
Predigt: Riki Neufeld. Riki ist Jugendpastor der Konferenz der Mennoniten in der Schweiz (KMS) und arbeitet in den Bereichen Learning-Tours und Heartbeat mit dem Bienenberg zusammen.

Der Leitungskreis gönnte sich vom 12.-13. November Klausurtage, in denen er Gemeindeleben und Dienst reflektierte und das kommende Jahr vordachte.

Unser Jugendwerk „juwe“ konnte in diesem Sommer fast alle geplanten Freizeiten durchführen. Es fanden 8 prall gefüllte Freizeiten mit 73 Kindern und Jugendlichen statt, die von ehrenamtlichen jungen Erwachsenen organisiert und betreut wurden. Unter anderen arbeiteten Rianna und Benni Isaak-Krauß in der Kanufreizeit mit. Es gab keine Coronafälle und nur einen Unfall. Nun geht es darum, dass das juwe alle anstehenden Kosten aus diesem Jahr begleichen kann. Hierfür erbitten sie Spenden. Diese können gerne über unser Gemeindekonto mit dem Stichwort „juwe“ überwiesen werden.

Für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton konnten 830 Schuhkartons in Regensburg zusammengetragen werden. Bei uns wurden 57 Stück abgegeben. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

Adventskonzert “Stay with me Lord“ mit dem Gospelensemble Deliverance und der ACK-Regensburg in der Dreieinigkeitskirche in Regensburg am Samstag, 27.11. 2021, 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zutritt nach den aktuellen Corona-Regeln.
Der Fernsehsender www.tvaktuell.com wird das gesamte Adventskonzert aufzeichnen und er wird es am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag in einer großen Reportage in seinem Programm ausstrahlen.
Weitere Infos unter www.ack-regensburg.de

Am Sonntag, den 28. Nov. findet um 15.30 Uhr das 57-te Advent-Singen-Musizieren in der Basilika St. Emmeram, Emmeramspl. 5, in Regensburg statt.

 

07. November 2021: Herzlich willkommen zum
Hybrid-Gottesdienst in der Mennonitengemeinde Regensburg
Predigt: Wilhelm Unger
Leitung:
Gerhard Habeker
Kindergottesdienst: Olaf Wiedmann

In der Predigt wird es heute um Psalm 85 gehen. Dieser für den heutigen Sonntag vorgeschlagene Predigttext besingt, wie Gott eine zweite Chance gibt und welche großartige Vision darin steckt.

Nach dem Gottesdienst ist wieder die Bibel-Teens-Gruppe geplant.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 21. Nov. um 10 Uhr in unserem Gemeindezentrum und auf Zoom  statt.
Wir werden dann auch das Abendmahl wieder miteinander feiern.
Leitung: Achim Grünwald
Predigt: Martin Pusch (Pastor der  Baptistengemeinde in Regensburg)
Kindergottesdienst: Irene Boschmann

Die Kinderbibelwoche, vom 2. bis 4. Nov., war sehr gut besucht. Die Kinder lernten Petrus kennen, (gespielt von Wilhelm Unger), der mit Jesus (gespielt vom kath. Pfarrer Franz Ferstl) viele besondere Erlebnisse nachspielte.

Die ersten Kartons der Aktion Weihnachten im Schuhkarton sind an unserer Sammelstelle angekommen. Bis zum 15. November können Pakete für Mädchen und Jungen im Alter von 2-14 Jahren gepackt werden. Flyer mit genauen Infos liegen aus. Unser Gemeindezentrum ist die Abgabestelle für Burgweinting.

Das Team der Patchworkgruppe bedankt sich ganz herzlich für die gespendeten Stoffe, die im Lauf der vergangenen Wochen abgegeben wurden. Weiterhin wird gerne noch gebrauchte  Bettwäsche aus Baumwolle angenommen.
In der öffentlichen Leitungskreissitzung hat die Gruppe berichtet, dass nun auch Geld für Materialien, wie das Vlies, etc. benötigt wird. Wer die Arbeit unterstützen möchte, darf eine Überweisung auf das Konto der Gemeinde mit dem Stichwort „Patchwork“ machen.

Die landeskirchliche Gemeinschaft bietet für den Buß- und Bettag am 17.11. von 9.00 – 15.30 Uhr einen „Tag für Kinder“ an mit Bibelarbeiten, Basteln etc. Interessierte können sich an Wilhelm Unger wenden.

Unter dem Motto „Schätze heben in der Forschungsstelle“ sucht die Mennonitische Forschungsstelle auf dem Weierhof laufend Freiwillige, die für fünf, 15 oder 50 Tage Archivalien erfassen und verzeichnen, sodass sie interessierten Forscherinnen und Forschern zugänglich gemacht werden können. Astrid von Schlachta, Leiterin der Forschungsstelle, bietet das Gästezimmer direkt über der Forschungsstelle an. Nähere Auskünfte erteilt: Astrid von Schlachta, Tel. 06352-700519, E-Mail: astrid.von-schlachta@posteo.de

 

24. Oktober: Herzlich willkommen zum
ökumenischen Hybrid-Gottesdienst
in der Maria Magdalena Gemeinde in der Rudolf-Schlichtinger-Str. 1,
ca. 300 Meter von unserem Gemeindezentrum entfernt.

Wir feiern heute das Abendmahl miteinander.

Team: Gisela Ludsteck, Bärbel Mayer-Schärtel, Wilhelm Unger, Susanne Grünwald.

Kindergottesdienst: Ein Team der evan-gelischen Kirche

Heute sind wir zum Gottesdienst bei unserer Nachbargemeinde, der evang. Kirchengemeinde Maria Magdalena, zu Gast. Wir stellen das Musikteam. Die Evangelischen gestalten den Kindergottesdienst. Gemeinsam feiern wir das Abendmahl.
Pfrn. Bärbel  Mayer Schärtel und Wilhelm Unger werden in der Predigt auf das Abendmahl eingehen, auf seine Bedeutung und warum wir es so feiern.
Nach dem Gottesdienst sind alle Zum Kirchenkaffee eingeladen.
Die Kollekte ist für die KinderAIDShilfe Südafrika bestimmt.

Nach dem Gottesdienst treffen sich unsere Teens wieder mit Wilhelm Unger und Johannes Grünwald in unserem Gemeindezentrum.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork oder Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Am kommenden Mittwoch, den 27. Oktober laden wir um 18.00 Uhr Glieder und Freunde zur öffentlichen Leitungskreissitzung ein.
Damit möglichst viele teilnehmen können, kann sowohl vor Ort im Gemeindezentrum als auch per Zoom (Gottesdienstlink) teilgenommen werden.
Die Tagesordnung gibt es an dem Abend, bzw. über Wilhelm Unger auch gerne vorher. Es geht um die Jahresplanung ‘22, den Kindergottesdienst-Notstand, Pastorensuche und Renovierung.

Unser Gebets-Gemeinschafts-Angebot am Freitagvormittag um 7.00 Uhr findet nicht mehr statt. Die Uhrzeit hat nicht mehr gepasst, ein neuer Termin konnte nicht gefunden werden.
Wir danken Ariane Hornick, die das Angebot auf sehr gute Weise begleitet hat.

Am 31. Oktober predigt Wilhelm Unger in der Mennonitengemeinde Schwandorf. Wer gerne mitfahren möchte, darf sich bei Wilhelm melden.

Vom 2. bis 4. November findet in Burgweinting die Kinderbibelwoche statt.
Vom 3. bis 5. November findet in unserem Gemeindezentrum eine Freizeit für Teens aus den bayerischen Mennonitengemeinden statt.
Vom 5. bis 6. November findet in unserem Gemeindezentrum der Kick-off des Jüngerschafts-Huddle statt.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hat wieder begonnen. Bis zum 15. November können Pakete für Mädchen und Jungs im Alter von 2-14 Jahren gepackt werden. Flyer mit genauen Infos liegen aus. Unser Gemeindezentrum ist die Abgabestelle für Burgweinting.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 07. Nov. um 10 Uhr in unserem Gemeindezentrum statt.
Leitung: Gerhard Habeker
Predigt: Wilhelm Unger

Am 22. Oktober wurden wieder die neuesten Patchworkdecken fotografiert und für einen Versandt aufbewahrt. Unsere Gruppe hat bisher 36 neue Decken genäht – eine schöner wie die andere.

 

08. Oktober 2021: Herzlich willkommen zum
Hybrid-Familien-Erntedank und  Jubiläumsgottesdienst
im Gemeindehaus und auf Zoom
Team: Doris Pilhofer-Horsch, Wilhelm Unger und weitere.

Heute haben wir gleich mehrere Gründe zum Feiern:
(1) Das Erntedankfest
(2) Das Jubiläum der
KinderAIDShilfe Südafrika
(3) Viele Freunde und Gäste, die mitfeiern.

Damit alle Platz finden, wenden wir heute, ausnahmsweise, die 3G-Regel an. An den Eingängen werden Personen stehen, die das kontrollieren werden. Wer die Durchführung eines Tests benötigt, hat dazu die Möglichkeit im Ringenberghaus.

Herzlichen Dank an alle, die etwas für den Erntedank-Tisch mitbringen und die alles so schön dekorieren.

Wir feiern in einem Familiengottesdienst zugleich Erntedank und das Jubiläum der KinderAidshilfe Südafrika. Der Arbeitskreis feiert sein 20-jähriges Bestehen und das Kinderzentrum Elonwabeni wird 15 Jahre alt. Wir freuen uns auf die Gründer, Denise & Rolf Landes, und Freunde des Projektes.

Nach dem Gottesdienst laden wir alle herzlich zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Wir haben über einen Caterer Schweinebraten, Knödel, Spagetti und Saucen besorgt. Danke an alle, die Salate mitgebracht haben.

Nach einer Pause wird die Jubiläumsfeier um 14.00 Uhr beginnen. Alle sind herzlich zum Dabeibleiben eingeladen. Folgendes ist geplant:
Sektempfang, Kaffee und Kuchen, Grußworte, Vorstellung des Jubiläumsbuches, Aktuelles aus dem Projekt Elonwabeni mit Denise Landes, Kurzfilm von und mit den Kindern von Elonwabeni.

 

Weitere Informationen

Benni und Rianna Isaak-Krauß haben uns zu ihrem offiziellen Einführungsgottesdienst als Pastorenehepaar der Mennonitengemeinde Frankfurt eingeladen: 24. Oktober, 14.00 Uhr, reine Präsenzveranstaltung mit anschließendem Stehcafé. Über folgenden Link erfolgt die Anmeldung: https://forms.office.com/r/cgjBCksF2Y oder per E-Mail: info@mennoniten-frankfurt.de.

Die Beratungsstelle „Horizont„, die Hinterbliebene nach einem Suizid begleitet, bietet am Sonntag, den 14. November 2021 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Franziskus Regensburg einen besonderen Gottesdienst an.

Heute beginnen auf dem Thomashof die Theologischen Studientage der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden (AMG) auf dem Thomashof. Unter dem Thema „Die Erde ist des Herrn“ wird es darum gehen, wie die ökologische Krise theologisch zu deuten ist. U.a. wird Liesa Unger bei der Tagung mit dabei sein.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Selbstverständlich sind jederzeit seelsorgerliche Gespräche mit Wilhelm Unger möglich.

 

26. Sep.: Herzlich willkommen
zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf  Zoom
Leitung:
Liesa Unger
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Olaf Wiedmann

Achtung! Ab jetzt reicht eine OP-Maske für die Teilnahme am Gottesdienst.
Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Heute geht es in der Predigt von Wilhelm Unger um Apostelgeschichte 10. Petrus erfährt eine Horizonterweiterung von Gott, mit er sich schwerer tut, als ihm vielleicht lieb ist.

Wir haben Dorothea Kretschmer zu Gast. Sie möchte sich bei uns bedanken, dass das Gospelwochenende bei uns stattfinden konnte.

Wir sammeln heute eine Sonderkollekte für die mennonitischen Werke. Der informative Flyer „Dankopfer 2021“ liegt aus, bzw. ist in den Hängemappen. Mit dieser Herbstsammlung unterstützen wir das Missionskomitee, das Friedenskomitee und das Hilfswerk und ihre Projekte.
Ihr könnt eure Unterstützung in den brauen Kasten werfen, per Überweisung auf das Gemeindekonto mit dem Stichwort „Herbstsammlung“ einzahlen, oder mit dem Überweisungsträger bei eurer Bank eine Überweisung tätigen. Vielen Dank!

Heute findet die Bundestagswahl statt. Bitte wählen nicht vergessen!  

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 10. Okt. um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Wir feiern in einem Familiengottesdienst zugleich Erntedank und das Jubiläum der KinderAidshilfe Südafrika. Der Arbeitskreis feiert sein 20 jähriges Bestehen und das Kinderzentrum Elonwabeni wird 15 Jahre alt. Wir freuen uns auf die Gründer, Denise & Rolf Landes,
und Freunde des Projektes.

Wichtige Informationen zum Fest:
–>
Damit wir viele Gäste begrüßen und anschließend miteinander Mittagessen können, beachten wir die 3G-Regel.
Es kann auch vor Ort ein Selbsttest unter Aufsicht gemacht werden.
–> Wir bitten um eure Anmeldung zur Teilnahme bei Wilhelm Unger bis zum 6. Oktober. So können wir die Räume am besten vorbereiten.
–> Für das gemeinsame Festessen bitten wir euch Salate und Kuchen mitzubringen.
–> Wir freuen uns auf eure Beiträge für den Erntedanktisch. Ellen Risser-Horsch und Susanne Ofner nehmen eure Beiträge ab 9.40 Uhr an.

Der neue Gemeindebrief Oktober – November – Dezember ist fertig.

Am 30. Sept. zeigt die Gemeinde Maria Magdalena den Film „Tanna – Romeo und Juli in der Südsee“. In Zusammenarbeit mit der örtlichen Bevölkerung erzählt der Film eine eigene Form der Romeo- und Juliageschichte. Auf der Südsee Insel Tanna soll die attraktive Cheftochter Wawa dem Sohn des verfeindeten Nachbarstamms als Friedensangebot zur Ehefrau angeboten werden. Doch diese flieht mit ihrer großen Liebe in die Vulkanberge. Umgeben von herrlicher Natur entstand ein frischer und unterhaltsamer Film. Die Filmvorführung stimmt auf das Weltgebetstags-Land Vanuatu ein. Beginn: 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

12.09.2021: Herzlich willkommen zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom.
Leitung: Katharina Pichlmeier
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Marie Dowejko & Nils Gnewuch

Achtung! Ab jetzt reicht eine OP-Maske für die Teilnahme am Gottesdienst.

Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Wilhelm Unger wird in der Predigt die Sommerbibelschule mit 4 Predigten zum Kolosserbrief abschließen.
Heute wird es darum gehen, welche Möglichkeiten und Zusagen damit verbunden sind, wenn „der Friede Christi“ uns regiert.
Wilhelm wird denselben Brief im Digitalen Donnerstag behandeln. Herzliche Einladung an alle.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 26. Sept. um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Liesa Unger
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Olaf Wiedmann

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

19. September: Herbsttagung unseres Gemeindeverbandes in Bammental bei Heidelberg. Von 10 – 15 Uhr mit extra Programm für Kinder, Teens und Erwachsene. Abschluss mit gemeinsamem Mittagessen.
Thema: Zwischen Untergangsangst und Erneuerungsdruck.
Für diese Veranstaltung musste man sich bis zum 5. Sep. anmelden. Weitere Infos unter www.juwe-mennoniten.de

Familie Dowejko zieht nun vollends in ihr neu gemietetes Haus um. Der Umzug geht vom Esperring 26 zum Triftweg 1 in 93356 Teugn.
Sie lädt herzlich ein zu ihrer Umzugsparty am Samstag, den 25.9. ab 8:30 Uhr (Beginn und Ende sind flexibel). Es wird sowohl kräftige wie auch feinmotorische Hilfe gebraucht.
Für Essen  und Trinken, gute Stimmung und Spaß ist gesorgt.
Wer gerne helfen möchte, aber an diesem Termin nicht kann, darf gerne bereits eine Woche vorher, am Samstag, den 18.09. mit anpacken.
Für eine gute Planung ist es gut, wenn Mithelfende sich vorher unter der Nummer 0170 5850078 anmelden.

Vom 10.-11. Sep. hatten wir viele Gäste im Gemeindezentrum für das Gospel-Sing-Seminar mit anschließendem Konzert. Zur Zeit bringt die Organisatorin, Dorothea Kretschmer, die Musiker (Darius Rossol und Freunde) zum Bahnhof. In 14 Tagen will sie sich persönlich für unsere Gastfreundschaft bedanken.

Bei unserem Sommerfest hatte sich Familie Landes bei uns vorgestellt. Sie wird die Arbeit von Jugend mit einer Mission in Hawaii unterstützen. Inzwischen ist sie gut vor Ort angekommen  und hat uns ein schönes Bild und Infos zu ihrer Arbeit gesendet, welche im Gemeindezentrum ausliegen. So können wir die Familie in Gedanken, Gebeten und Spenden begleiten.

Ebenfalls liegt im Gemeindezentrum die neue Ausgabe von „Im Auftrag Jesu“ aus. Missionskomitee, Friedenskomitee, Hilfswerk und Christliche Dienste informieren uns über ihre Projekte.

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Bayern informiert auf ihrer Internetseite über eine Vielzahl von Projekten zum Thema „Bewahrung der Schöpfung“: www.ack-bayern.de

 

29. August 2021: Herzlich willkommen
zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom        
Leitung:
Gerhard Habeker
Predigt: Susanne Senke
Kindergottesdienst:Katharina Pichlmeier

Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Susanne Senke wird uns heute in der Predigt die Gelegenheit geben, unseren Glauben zu reflektieren. Was ist echt, was verkommt zur reinen Gewohnheit? Wie lebe ich meine Beziehung mit Jesus? Wie sehr habe ich mich von Bibelworten ansprechen lassen? Wie beurteile ich ihren Einfluss auf mich? – Und was hat das alles mit dem Gleichnis Jesu von dem Samen zu tun, der auf vier verschiedene Böden fällt? Lasst euch mit hineinnehmen in ein Gleichnis, das „vielfältige Frucht“ in Aussicht stellt.

Vom 10.-11. September findet in unserem Gemeindezentrum der Gospel Chor Workshop statt. Wir freuen uns auf Darius Rossol und sein Team. Vielen Dank an Dorothea Kretschmer, die mit ihrem Team alles wunderbar vorbereitet hat, auch bezüglich der Coronabestimmungen. Wir rechnen mit ca. 25 SängerInnen und freuen uns auf die Begegnungen.
Am Samstag, den 11. Sept., um 19.30 Uhr endet der Workshop mit einem Konzert. Der Eintritt ist frei. Bitte meldet euch bei Wilhelm an.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 12. Sept. um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Katharina Pichlmeier
Predigt: Wilhelm Unger
(Abschluss des Kolosserbriefes)
Kindergottesdienst: Nils Gnewuch und Marie Dowejko

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Einige gönnen sich eine Sommerpause.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Church and Peace lädt zur internationalen Konferenz ein. Vom 2.-5. September geht es per Zoom um „Gottesbilder und Gewaltfreiheit“. Welchen unmittelbaren Bezug zwischen Gottesbild und der Befürwortung von Gewalt bzw. Gewaltfreiheit gibt es? weiteres unter: www.church-and-peace.org.

Am 19. September findet die Herbsttagung unseres Gemeindeverbandes in Bammental bei Heidelberg statt. Das Programm beginnt um 10 Uhr und geht bis ca. 15 Uhr.
Zum Thema „Gewagt! Gemeinsam leben – Zwischen Untergangsangst und Erneuerungsdruck“ sprechen Astrid von Schlachta und Lutz Heidebrecht.
Parallel zum Erwachsenenprogramm gibt es eine Kinder- und eine Teenskonferenz. Flyer liegen aus.

Ein neuer Newsletter von Miracles Hilfsprojekt ist erschienen. In Nigeria hat ein neues Schuljahr begonnen, es gibt Infos und Bilder. Interessierte können sich bei dieser Emailadresse melden: info@miracle-hilfe.de.

Ab dem Wintersemester 2021/22 wird PD Dr. Astrid von Schlachta die Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen an der Universität Hamburg mit einer Wissenschaftlichen Stelle „Täufer- und Mennonitengeschichte“ verstärken.
In dem auf fünf Jahre angelegten Kurs „Gewagt? 500 Jahre Täufer“ wird es um die Geschichte und ihren Wert für die Gegenwart gehen.

 

15. August: Herzlich willkommen
zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom

Leitung: Susanne Senke
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Gudrun Gingerich

Heute hören wir von Wilhelm Unger die dritte Predigt zum Kolosserbrief. Im Rahmen unserer Sommerbibelschule wird es um die Frage gehen, was die Beziehung zu Jesus bedroht und wie unsere Beziehung an Weite und Tiefe gewinnt.

Birgit Shorak ist zu Besuch. Unser „Gemeindekind“ wird im Infoteil von ihrer Arbeit in Südamerika erzählen.
Birgit wird am Mittwoch, 18. August 2021, um 19:30 Uhr, in einer Zoomkonferenz mit Bildern und Worten über ihren Abschluss in Venezuela berichten und über den Weitergang des Dienstes unter VenezulanerInnen in Medellin, Colombia. Zeit für Fragen wird eingeplant.
Link: https://novo.zoom.us/j/96089120285?pwd=OGJGV1hYWGt6Yjd1UXFBWk1JSlpQQT09
Password: oracion
Meeting ID: 96089120285


Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 29. Aug., um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Gerhard Habeker
Predigt: Susanne Senke

Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Einige gönnen sich eine Sommerpause.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Die Patchworkgruppe nimmt gerne wieder gebrauchte, gut erhaltene Bettwäsche aus Baumwolle an (bitte jedoch keine dehnbaren Stoffe wie z. B. Jersey).

Das Pastorensuchteam hat 35 ausgefüllte Bögen erhalten und ausgewertet. Nun entwirft das Team eine kürzere und eine längere Stellenanzeige für Zeitschriften und Internetportale.
Die Umfrage hat, zum Beispiel, ergeben, dass wir uns eine Person, die direkt von der Ausbildung kommt, nicht vorstellen können. Das „konsensorientierte Leitungsverständnis“ ist allen wichtig. Die Begriffe „täuferisch-mennonitisch“ sollen bei der längeren Version der Stellenanzeige vorkommen. Allerdings mit einem klaren Hinweisen, welche Inhalte wir damit verbinden, um Missverständnisse zu vermeiden. Seelsorge, Lehre, Teamfähigkeit, zu einem Leben mit Jesus einladen und gerne in einer Gemeinschaft der geistlichen Vielfalt lebend: Das waren sie Aspekte, die die meisten Punkte erhielten.

Auch in den Sommerferien gibt es den Digitalen Donnerstag.
Link: https://www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/
19. August: Amische zwischen ländlicher Idylle und Gruppenzwang.
26. August: Die Täufer und die Reformation.

Church and Peace lädt zur internationalen Konferenz ein. Vom 2.-5. September geht es per Zoom um „Gottesbilder und Gewaltfreiheit“. Welchen unmittelbaren Bezug zwischen Gottesbild und der Befürwortung von Gewalt bzw. Gewaltfreiheit? weiteres unter: www.church-and-peace.org.

Am 19. September findet die Herbsttagung unseres Gemeindeverbandes in Bammental bei Heidelberg statt. Flyer liegen aus.

 

 

01.08.: Herzlich willkommen
zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom             
Leitung:
Carsten Gnewuch
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Gerhard Habeker

Heute werden wir Lena Schmutz verabschieden, die auf die Bibelschule Kirchberg gehen wird.

Leider können wir heute wegen des schlechten Wetters keinen Stehkaffee anbieten.

Heute hören wir von Wilhelm Unger die zweite Predigt zum Kolosserbrief. Im Rahmen unserer Sommerbibelschule wird es um die Frage gehen, was Paulus unter dem „Frieden“ versteht. Handouts liegen bereit.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 15. Aug., um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Susanne Senke
Predigt: Wilhelm Unger

Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Einige gönnen sich eine Sommerpause.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Die Umfrage des Pastorensuchteam bezüglich unserer Pastorensuche geht noch bis Sonntag, den 8. August.
Bögen gibt es im Gemeindezentrum und bei Wilhelm Unger, bei dem die ausgefüllen Bögen auch gesammelt werden. Wir laden alle Glieder und Freunde, denen unsere Gemeinde am Herzen liegt, ein, sich an der Umfrage zu beteiligen.
Die Umfrage wird eine Grundlage für die Stellenanzeige sein und für das Kennenlerngespräch mit den interessierten Personen.

Am 27. Juli trafen sich alle, die durch unsere Gottesdienste leiten, zu einem Gedankenaustausch. Verschiedene Ideen wurden angesprochen. Die Zoom-Kamera soll in einer zentraleren Position ausprobiert werden. Und wir sprachen über Formen von Lobpreis in unseren Gottesdiensten.

Vom 2. bis 4. November (Herbstferien) findet wieder eine Kinder-Bibel-Woche der drei christlichen Gemeinden in Burgweinting statt. Wer möchte gerne mitarbeiten? Bitte bei Wilhelm Unger melden.

In Zusammenarbeit mit dem Bienenberg bietet unser Gemeindeverband einen Predigt-Kurs an. Kursleiter ist Lukas Amstutz. An mehreren Terminen zwischen Okt. bis Apr. trifft man sich entweder per Zoom oder (zwei mal) auf dem Thomashof in Karlsruhe. Bisher haben sich zwei Personen aus Regensburg angemeldet.
Weitere Informationen gibt es bei Wilhelm Unger.

Zwei Kollektenbüchlein unserer Gemeinde (Beginn ab 1860) werden demnächst zur Mennonitischen Forschungsstelle auf den Weierhof (Rheinland Pfalz) umziehen. Dort werden sie sicher und auf beste Weise für die Zukunft erhalten bleiben. Wir werden gute Scans und Kopien der Büchlein erhalten.

 

18. Juli: Herzlich willkommen Zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom.               
Leitung:
Carsten Gnewuch
Predigt: Wilhelm Unger
Kindergottesdienst: Irene Boschmann

Heute beten wir im Gottesdienst, u. a. für die Sommerfreizeiten unseres Jugendwerkes.
In diesem Sommer bietet unser Jugendwerk 9 Freizeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. Die Mitarbeitenden sind Ehrenamtliche aus verschiedenen Gemeinden. Benni & Rianna Isaak-Krauß und Luisa Horsch sind in der Kanufreizeit aktiv.

Wilhelm Unger wird an den Gottesdiensten, heute, 01. + 15. Aug. und 26. Sep. über den Kolosserbrief predigen. Für diese Sommerbibelschule bietet Wilhelm ein Handout an.

Wir bitten, dass sich alle Gottesdienst-Teilnehmenden auch weiterhin bei Wilhelm anmelden. Die Info hilft uns in der Planung der Stühle – und wir können nachvollziehen, welche Personen wann im Gottesdienst waren.

Nächste Veranstaltungen

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 01. Aug., um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Carsten Gnewuch
Predigt: Wilhelm Unger

Weitere Informationen

Das Pastorensuchteam hat eine Umfrage erstellt. Viele haben ihre Bögen bereits abgegeben. Abgabeschluss ist Sonntag, 8. August bei Wilhelm Unger.
Wir laden alle Glieder und Freunde, denen unsere Gemeinde am Herzen liegt, ein, sich an der Umfrage zu beteiligen.
Die Umfrage wird eine Grundlage für die Stellenanzeige sein und für das Kennenlerngespräch mit den interessierten Personen.

Für den Umbau des Gemeindesaals haben wir ein Team gebildet: Ellen Risser-Horsch, Regine Birngruber, Wilhelm Unger, Carsten und Anne Gnewuch, Susanne und Gerald Ofner.
Wir trafen uns das erste Mal am 8. Juli. Nun hoffen wir, dass der Wassereintritt in den Gemeindesaal bald repariert werden kann.

Miracle Amadi hatte uns vor einigen Wochen von der Krise des Projektes www.miracle-hilfe.de in ihrem Heimatdorf in Nigeria erzählt. Nun hat Kilian Lechbauer allen UnterstützerInnen in einem Brief für die großartige Unterstützung gedankt. Die Organisation konnte über 3000 € Spendengelder entgegennehmen und neue Mitglieder gewinnen. Vor Ort in Nigeria konnte der Unterricht wieder stattfinden.

Beim Gospelchor Wochenende mit Darius Rossol in unserem Gemeindezentrum (10. – 11. Sept., Freitagabend und Samstagnachmittag) sind noch Plätze frei. Anmeldung unter gowo-regensburg@gmx. Unkostenbeteiligung: 20,– €.

 

Herzlich willkommen zum Familiengottesdienst und Sommerfest am 04. Juli um 11 Uhr im Gemeindezentrum der Mennonitengemeinde Regensburg
Leitung:
Doris Pilhofer-Horsch
Predigt: Wilhelm Unger
(Heute wird es keine Übertragung per Zoom geben.)

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr miteinander Familiengottesdienst, gemeinsames Essen und Zeit für- und miteinander haben können.

Damit das Sommerfest bei jedem Wetter und coronakonform stattfinden kann, hat der Leitungskreis folgendes beschlossen:

Bei Regen feiern wir den Familiengottesdienst innen und verteilen die Anwesenden für das Mittagessen auf Oase (Untergeschoss), Garage, Ringenberghaus, Erdgeschoss und Pichlmeier-Wohnung.

Bei Sonnenschein sitzen wir alle auf den Biertischgarnituren auf dem Rasen im Gemeindegarten.

Im Freien und am Platz sind keine Masken vorgeschrieben. In den Innenräumen und beim Essen holen benutzen wir die FFP-2 Masken.

Das Buffet für Kuchen und Salate bauen wir im Gemeinde-Foyer auf. Bitte beachtet die Ein- und Ausgangsregel.

Wilhelm Unger hat Getränke, Grillgut und Semmeln besorgt. Studierende vom Ringenberghaus werden für uns grillen. Für den Kaffee sorgen die Familien Landes und Horsch.

Alle dürfen Kuchen und Salate mitbringen sowie Geschirr und Besteck für sich und ihre Familien.

Herzlichen Dank an die evangelische Gemeinde Maria Magdalena, die uns ihren Grill und Biertischgarnituren zur Verfügung stellt.

Nächste Veranstaltungen

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 18. Juli, um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Carsten Gnewuch
Predigt: Wilhelm Unger

Weitere Informationen

Das Pastorensuchteam hat eine Umfrage erstellt. Alle Glieder und Freunde, denen unsere Gemeinde am Herzen liegt, sind eingeladen, diesen ausgefüllt bis Sonntag, 8. August bei Wilhelm Unger abzugeben. Herzlichen Dank an alle, die mitmachen!

6. Juni 2021: Herzlich willkommen zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom
Leitung: Lena Schmutz
Predigt: Albert Dowejko
Kindergottesdienst: Liesa Unger

Nächste Veranstaltungen

Digitaler Donnerstag:
Der Digitale Donnerstag war ein Zoom-Erfolgsprogramm unserer Gemeinde. Nun hat es die AMG (Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden) übernommen. Das aktuelle Programm gibt es auf https://www.mennoniten.de/digitaler-donnerstag/
Im Juni geht es beim Digitalen Donnerstag darum, wie Bibellesen nachhaltiger und ergiebiger werden kann. In weiteren Treffen werden die Werke ihre Projekte vorstellen und Themen einbringen und vieles mehr…

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 20. Juni um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: noch offen
Predigt: Wilhelm Unger

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Weitere Informationen

Am kommenden Wochenende trifft sich ein Freizeitteam unseres Jugendwerks zur Vorbereitung in unserem Gemeindezentrum. Zu diesem Team gehören u.a. Rianna und Benni Isaak-Krauß.

Unser Pastorensuchteam informiert:
Wilhelm und Liesa haben angekündigt, ab Herbst 2022 unsere Gemeinde zu verlassen. Wir haben zwischenzeitlich ein Pastorensuchteam gefunden, das sich um die Neubesetzung der Pastorenstelle kümmern wird. Wir wünschen uns die rege Teilnahme von allen Freunden und Gliedern der Gemeinde. Zu Beginn möchten wir ein Stimmungsbild der Gemeinde erstellen, um festzustellen was uns für den/die neue Pastor/in wichtig ist.
Bitte nutzt hierfür die Pinnwand im Gemeindezentrum, die Online-Umfrage unter www.mgrb.de/pastorensuche oder sendet eure Gedanken per E-Mail an wilhelm.unger@mgrb.de

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden in Regensburg lädt zu einem Gottesdienst für die Einheit der Christen ein: Freitag, 18. Juni, 18.00 Uhr, Kirche St. Emmeram in Regensburg. Delegierte aus Orthodoxen-, Volks- und verschiedener so genannter kleiner Kirchen singen, beten und bringen Impulse. Bei den letzten Gottesdiensten dieser Art gab es nach dem Segen spontanen Applaus der Freude von den Teilnehmenden für dieses wohltuende und kraftvolle Zeugnis der Einheit in der Vielfalt der Gemeinden Jesu Christi.

 

09. Mai: Herzlich willkommen zum  Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom
Leitung: Achim Grünwald
Predigt: Liesa Unger
Kindergottesdienst: Benni Isaak-Krauß

Nach dem Gottesdienst wird Miracle Amadi ihr Projekt Miracle Hilfe (www.miracle-hilfe.de) vorstellen. Es geht um Bildungsprojekte für Kinder in ihrer Heimat in Nigeria.
Wir bitten um Spenden auf unser Gemeindekonto mit dem Stichwort: Miracle

Nächste Veranstaltungen

Digitaler Donnerstag:
Die 5 Bibelabende waren lehrreich und hat viel Hunger geweckt nach intensivem Bibelstudium. Alle Vorträge gibt es auf unserer Homepage.

Im Mai geben uns Mitarbeitende der Mennonitischen Weltkonferenz Einblicke auf die globalen Mennoniten und die Entwicklungen und Herausforderungen in den verschiedenen Ländern und Regionen. Zoom: 815 3709 7907, Passw.: mennos.

12. Mai Gebetsvormittag mit Wilhelm Unger, Benni und Rianna Isaak-Krauß.

16. Mai, 10.00 Uhr Hofgottesdienst mit Picknickmöglichkeit und der Verabschiedung von Benni & Rianna Isaak-Krauß und von Jakob und Vera Schmutz (kein Zoom-Angebot).
Weitere Infos und Anmeldung bei Wilhelm Unger
Gestaltung: Liesa Unger & Team.

18. Mai, 19 Uhr ökumenischer Gottesdienst für die Einheit der Christen in der Mennonitenkirche.
Mitwirkende: Pfarrer Franz Ferstl, Römisch Katholische Kirche; Pfarrerin Bärbel Mayer-Schärtel, Evangelisch-Lutherische Kirche; Pastor Wilhelm Unger, Mennonitengemeinde und die ökumenische Gruppe Treff.Gott.
Anmeldung bitte an wilhelm.unger@mgrb.de; T. 0941 – 74 777

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Pfingstsonntag, den 23. Mai um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Carsten Gnewuch
Predigt: Benjamin Isaak-Krauß
Diese Predigt wird Bennis letzter Gemeindedienst sein. Im Juli werden er und Rianna in der Mennonitengemeinde Frankfurt ihren Gemeindedienst beginnen.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Weitere Informationen

Am Mittwoch, den 19. Mai werden wir uns per Zoom in der öffentlichen Leitungskreissitzung u.A. mit der Pastorensuche und mit der Renovierung des Gemeindesaal beschäftigen.
Wir laden alle Freunde und Glieder herzlich ein mitzumachen.
Link: mgrb.de/zoom

Die Patchworkgruppe informiert uns, dass die Mitarbeiter:innen in der Coronapause mehr als 20 Decken zu Hause fertig gestellt haben.
Nun bieten Ellen Risser-Horsch und Christa Werner an sich wieder zu zweit und mit Beachtung der Hygieneregeln im Ringenberghaus zu treffen.

Eine Person hat angefragt, ob man in unserer Gemeinde Liedwünsche äußern darf. Selbstverständlich und gerne! Bitte sendet Wilhelm Unger eure Wünsche und er wird sie in den kommenden Gottesdiensten einbringen.

25. April 2021: Herzlich willkommen Zum Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom

Leitung: Doris Pilhofer-Horsch
Predigt: Debora Fellmann
Debora ist für die regionale Unterstützung der Kinder- Teen- und Jugendarbeit von Gemeinden in Bayern zuständig (50 %).
Darüber hinaus ist ist in der Mennonitengemeinde Ingolstadt für die Kinder- und Jugendarbeit angestellt (50 %-Stelle).

Kindergottesdienst: Tina Westemeier

Achtung! Die Maskenpflicht gilt auf dem ganzen Gelände, auch auf den Parkplätzen. Aus Solidarität mit den Schwächsten und zum Schutz Aller bitten wir auf Plaudern in Gruppen zu verzichten. Nutzt die Chance, um mit einer Person etwas spazieren zu gehen.

Nächste Veranstaltungen

Digitaler Donnerstag:
Am letzten Bibelabend hat Tim Geddert uns einen neuen Einblick darauf gegeben, wie die Gute Nachricht Jesu Befreiung für Unterdrückte und Unterdrücker bringt (Lukas 4). Am kommenden Donnerstag (31. April, 19.30 Uhr im Zoom) wird das Ende des Lukasevangeliums im Fokus des Bibelgesprächs stehen.  Auf unserer Homepage kann man die Vorträge anhören.
Im Mai werden uns Mitarbeitende der Mennonitischen Weltkonferenz Einblicke auf die globalen Mennoniten und die Entwicklungen und Herausforderungen in den verschiedenen Ländern und Regionen gebe.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 09. Mai um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Achim Grünwald
Predigt: Liesa Unger

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Weitere Informationen

Am 28. April treffen sich die Pastoren der bayerischen Mennonitengemeinden Augsburg, Ingolstadt, Landau, München Regensburg und Schwandorf zu Austausch und Gebet.

Zeit für Gebet und Reflexion, dafür nehmen sich Benjamin und Rianna Isaak-Krauß mit Wilhelm Unger am Feiertag „Christi Himmelfahrt“ (13. Mai) von 9-12 Uhr Zeit. Wir nutzen diese Stunden, um mit Gott unser Leben zu reflektieren und neue Impulse von ihm zu empfangen. Lobpreis, Zeit alleine, einander Zuhören und einander segnen, das werden die Bestandteile für diesen Vormittag werden.
Wer gerne mit dabei sein möchte, kann sich bei Wilhelm Unger anmelden. Alle sind herzlich willkommen.

Das Vikariat von Benjamin Isaak-Krauß geht in seinen letzten Monat. Offiziell endet es Ende Juni. Wegen der restlichen Urlaubstage endet sein Dienst aber schon an Pfingsten (23. Mai). Benni wird am Pfingstgottesdienst noch einmal zu uns predigen. Offiziell verabschieden wollen für Rianna und Benni bereits eine Woche vorher. Und zwar am 16. Mai bei unserem Gemeindepicknick in Schwetzendorf. Wir müssen noch herausfinden, wie wir diesen Tag miteinander und Corona entsprechend feiern können. In jedem Fall wollen in Schwetzendorf zusammenkommen und Gottesdienst und Gemeinschaft haben.

 

Sonntag, 11. April, 10.00 Uhr
Herzlich willkommen zum Hybrid-Gottesdienst im Gemeindehaus und auf Zoom               
Leitung:
Rianna Isaak-Krauß
Predigt: Susanne Senke
Kindergottesdienst: Lena Schmutz

Achtung! Die Maskenpflicht gilt auf dem ganzen Gelände, auch auf den Parkplätzen, Aus Solidarität mit den Schwächsten und zum Schutz Aller bitten wir auf Plaudern in Gruppen zu verzichten. Nutzt die Chance, um mit einem anderen Haushalt spazieren zu gehen.

Nächste Veranstaltungen

Digitaler Donnerstag:
Nun sind bereits schon zwei der 5 Bibelabende mit Tim Geddert vorbei. Auf unserer Homepage kann man die Vorträge anhören. U.A. ging es darum, wie die Jünger versucht waren Jesu Wundertätigkeit zu missbrauchen und warum Jesus einmal auf dem See bei den Jüngern nur „vorübergehen“ wollte.
Am kommenden Donnerstag (15. April, 19.30 Uhr im Zoom) wird es um Mk.14, die Salbung Jesu von einer unbekannten Frau, und um das besondere Licht, dass dies auf die Verlassenheit wirft, die Jesus am Kreuz (Mk.15) spürt.

17. April, Seminar „Sichere Gemeinde“ 9-12 Uhr, per Zoom. Miriam Lichti vom Jugendwerk wird mit den Mitarbeitenden im KiGo, in der Teensgruppe und bei Wumbbenghs daran arbeiten, wie wir uns selbst und andere für Grenzverletzungen sensibilisieren und eine sichere Gemeinde werden können.

Twenconnect findet vom 23. – 24. April als Zoom-Veranstaltung statt. Debora Fellmann und ihr Team freuen sich auf dich! Weitere Infos finden sich auf der juwe-Homepage.

Der nächste Hybrid-Gottesdienst findet am Sonntag, den 25. April um 10 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Leitung: Doris Pilhofer-Horsch
Predigt: Debora Fellmann

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden. Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Weitere Informationen

Zeit für Gebet und Reflektion, das bieten Benjamin und Rianna Isaak-Krauß mit Wilhelm Unger am Feiertag „Christi Himmelfahrt“ von 9-12 Uhr an. Wir nutzen diese Stunden, um mit Gott unser Leben zu reflektieren und für neue Impulse von ihm. Lobpreis, Zeit alleine, einander Zuhören und einander segnen, das werden die Bestandteile für diesen Vormittag werden.
Wer gerne mit dabei sein möchte, kann sich bei Wilhelm Unger anmelden. Alle sind herzlich willkommen.

Der Auferstehungs – Familiengottesdienst  auf dem Römerspielplatz in Burgweinting (siehe Bild unten) und die Aktion OSTERN-TO-GO waren ein großer Erfolg. Viele Familien machten mit. Immer wieder kam es vor unserer Mitmachstation am Gemeindezentrum zu Begegnungen mit Eltern.

Die Kinder-AIDS-Hilfe Südafrika bietet vom 11. bis 18. April verschiedene Zoom-Online-Workshops an. Interessierte können so die Arbeit kennenlernen und Möglichkeiten der Mitarbeit entdecken. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Weitere Informationen auf der Webseite:
kinderaidshilfe-suedafrika.de

 

 

 

 

Nächste Veranstaltungen

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart.
Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.
Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Digitaler Donnerstag:
In vier intensiven und stark besuchten Abenden haben wir mit Wilhelm Unger die Passionserzählungen der Evangelisten angehört und besprochen.
Die 5 Donnerstage im April übernimmt Tim Geddert. Unter dem Motto seines neuen Buchs „Das immer wieder Neue Testament“  wird er Bibelabende mit Überraschungseffekten anbieten.

Trotz aller Gebete und Anstrengungen fällt Ostern mitten in die dritte Welle. Mit unserem Hybrid-Format sehen wir uns gut vorbereitet und in der Lage, Pandemie-Fürsorge und Seelsorge zu verbinden. Dennoch haben wir entschieden, auf das geplante Abendmahl am Ostersonntag zu verzichten.
Stattdessen bieten wir am Karfreitag, um 19.00 Uhr ein Zoom-Andacht mit gemeinsamer Abendmahlsfeier an.

Karfreitag, 03.04., 19.00 Uhr
Zoom-Andacht mit Abendmahl.
Team: Benjamin Isaak-Krauß
& Wilhelm Unger

Ostersonntag, 04.04., 10:00 Uhr
Hybrid – Ostergottesdienst
Leitung: Benjamin Isaak-Krauß
Predigt: Wilhelm Unger

Ostermontag, 05.04., 11.30 Uhr
Ökumenischer Familiengottesdienst auf dem Römerspielplatz, Kirchfeldallee, in Burgweinting

Ostern to go - LaufzettelOSTERN-TO-GO
vom 4. – 11. April können Familien durch einen Spaziergang an 5 Stationen spielerisch Impulse zu Ostern entdecken. Die Laufzettel gibt es auf der Internetseite und bei Ungers.
Zur Belohnung gibt es in der Blumenbinderei Trede im Einkaufszentrum BUZ in Burgweinting eine Blume.
Eine Veranstaltung der 4 christl. Gemeinden in Burgweinting.

Sonntag, 11.04., 10:00 Uhr
Hybrid – Gottesdienst
Leitung: Rianna Isaak-Krauß
Predigt: Susanne Senke

Der neue Gemeindebrief April – Juni ist fertig und kann mitgenommen werden.

Die Kinder-AIDS-Hilfe Südafrika bietet vom 11. bis 18. April verschiedene Zoom-Online-Workshops an. Interessierte können so die Arbeit kennenlernen und Möglichkeiten der Mitarbeit entdecken. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Weitere Informationen auf der Webseite:
kinderaidshilfe-suedafrika.de

Informationen und Interessantes aus der Mennonitengemeinde Regensburg Stand: 21. März 2021 (Diese Seite wird ungefähr alle zwei Wochen aktualisiert)

Liebe Gäste & Freunde der Mennonitengemeinde Regensburg Seit dem 28. Februar 2021 feiern wir Gottesdienste wieder hybrid, das heißt im Gemeindezentrum und über Zoom. Wir wollen unseren Teil zur Überwindung der Pandemie leisten. Daher ist die Teilnahme im Gemeindezentrum ist nur möglich unter Beachtung unseres Hygienekonzepts. Über Zoom kann man mit Tablet, Smartphone, oder Computer teilnehmen: Dazu einfach auf den folgendem Link klicken: mgrb.de/zoom Wenn ein Kenncode gefordert wird: mennos eingeben. Zoom kann auch per Telefon genutzt werden. 1. Anrufen bei: 069 71 04 99 22 (Festnetznummer) 2. nach Aufforderung die Raumnummer und zweimal die Rautetaste eingeben: 60 83 58 16 77 ##

Auf unserer Seite „gemeinde online“ gibt es drei Videos, die zeigen, wie das geht. Herzlich willkommen!

Aktuelle Informationen

Am 21. März veranstalten wir eine Matinee mit Ernst Grube, Shoa-Überlebender und Georg-Elsner-Preisträger. Umrahmt von Klezmermusik wird Benni mit Herrn Grube ein Gespräch führen über sein Leben gegen das Vergessen und den Traum von einer gerechten Welt.

Die Matinee wird ausschließlich online über Zoom und Youtube stattfinden.
Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht mehr erforderlich.
Per Youtube: https://youtu.be/G_SxQRpm2KE

Die Matinee ist Teil des Programms der Stadt Regensburg zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos.“
Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der Webseite der Stadt Regensburg.

Aktuelle Termine

Herzlich willkommen zum Hybrid-Gottesdienst am Sonntag, den 28. März. um 10 Uhr. Von zuhause aus oder im Gemeindezentrum, wir freuen uns, wenn ihr dabei seid.
Leitung: Jakob Schmutuz Predigt: Achim Grünwald
Kindergottesdienst: Vor Ort.

Die Gruppen und Kreise haben ihre Termine untereinander vereinbart. Wer sich für einen Hauskreis, Patchwork, Jugendtreffen interessiert, darf sich gerne an Wilhelm Unger wenden.

Freitags laden wir von 7:00 Uhr an zum gemeinsamen Beten über Zoom ein.

Digitaler Donnerstag:
4. März: Passion bei Markus
11. März:
Passion bei Matthäus
18. März:
Passion bei Lukas
25. März:
Passion bei Johannes
Achtung: Der digitale Donnerstag hat eine neue Zoomadresse: 815 3709 7907 Passwort: mennos

Familiengottesdienst am Ostermontag, den 05. April + Ostern to go Kinder und Familien können an Ostern ein besonderes Programm erleben. Am Ostermontag feiern wir mit allen christlichen Gemeinden in Burgweinting einen Familien – Auferstehungs – Gottesdienst auf dem Römerspielplatz in der Kirchfeldallee in Burgweinting. Ostern to go - Laufzettel

Mit dem Familiengottesdienst beginnt das Projekt „Ostern to go“! Vom 5.-11. April haben alle christliche Gemeinden jeweils eine Station aufgebaut. Hier gibt es Rätsel, Quizz und Informationen rund um das Osterfest. Man kann die Stationen zu jeder Zeit besuchen. Die meisten Stationen befinden sich im Freien (die Katholische Kirche hat ihre Station in der Kirche). Hier gibt es den Laufzettel.

Weitere Exemplare gibt es in der Blumenbinderei Trede im Einkaufszentrum BUZ in Burgweinting. Wer seinen ausgefüllten Laufzettel in der Blumenbinderei vorzeigt, erhält eine kleine Belohnung. Viel Spaß!

Die Arbeitsgemeinschaft Ortsgeschichte Burgweinting bietet auch im Jahr 2021 verschiedene thematisch gestaltete Ortsbegehungen an. Auf dem Plakat kann man die sieben Angebote sehen und sich anmelden. Kontakt: Katharina Lenz, T. 0941/708 12 925

Unser Jugendwerk organisiert diesen Sommer wieder Freizeiten. Dabei werden auch Mitarbeiter:innen für die Freizeitküchen gesucht. Dies ist eine tolle Möglichkeit auch für ältere Junggebliebene einen Segen für Kinder und Jugendliche zu sein. Meldet euch bei Wilhelm.

Unser Angebot! Viele von uns sind verunsichert, weil wir mehr Fragen als Antworten haben zu Corona, Impfen, manipulativer Sprache, Vorverurteilungen. Niemand soll mit diesen Fragen alleine gelassen sein. Wir (Liesa, Benni und Wilhelm) sind gerne für euch da! Eins zu Eins treffen, oder Telefonate sind ja weiterhin jederzeit möglich und manchmal auch wichtig. Bitte kommt auf uns zu.

Rianna hat ein Poster mit Überlebenshilfen im Corona-Frust gestaltet. Gut zum ausdrucken und z.B. an den Kühlschrank hängen. Auch auf unserer Webseite.

„Teil der Lösung oder Teil des Problems?“ Kerstin Dowejko hat uns auf einen Text aufmerksam gemacht, den wir mit euch teilen möchten. Lothar Kraus, früher auch Pastor in Regensburg, fordert uns heraus Corona als Charaktertest zu verstehen, und darauf zu achten, was wir jetzt tun können. Lest selbst!

21. Januar 1525 fand die erste Taufe der später sogenannten Täufer in Zürich in der Schweiz statt. Seit einigen Jahren feiert die weltweite mennonitische Glaubensfamilie nun schon den “Weltgemeinschaftssonntag” an einem Sonntag um den 21. Januar. In Regensburg feiern wir diesen Gottesdienst über Zoom mit internationalen Gästen  am 31. Januar um 10 Uhr.

Zusätzlich gibt es ein Zoom-Gebetstreffen am Samstag den 14.1.2020 an zwei Terminen, um 1 Uhr und 12 Uhr.
Anmeldung auf der Webseite der Weltkonferenz: https://mwc-cmm.org/form/mwc-online-prayer-hour-registration

 

Viele sagen: „Wer wird uns Gutes sehen lassen?“ HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!

Ps 4,7


Was ist das für eine Zeit, in der wir leben. Der Winter ist sowieso schon eine Zeit der Dunkelheit. Die Sonne geht früh unter und geht nur spat wieder auf. Um uns herum tobt eine globale Pandemie und täglich werden Leute krank und sterben.

Wir sehnen uns nach Licht und Hoffnung. Wie die Psalmdichter rufen wir aus “Lass dein Angesicht auf uns leuchten!” Ich kann dieses Gebet gut verstehen, mehr noch ich spüre dieselbe Sehnsucht tief in meinen Knochen.

Und das Licht kommt. Langsam, aber sicher, wird des jeden Tag ein bisschen heller. Und das Licht kommt. Langsam, aber sicher, bringt wissenschaftliches Arbeiten Forscherinnen und Ärzte näher daran einen Impfstoff zu entwickeln.

Aber mir fällt noch etwas anderes an diesem Text auf: Der Psalm bittet Gott nicht nur, Licht zu uns zu bringen, sondern er bittet Gott auch, unsere Wahrnehmung zu ändern: „Wer wird uns Gutes sehen lassen?“ Was, wenn es meine Aufgabe ist, Ausschau zu halten, nach dem Guten, das Gott in dieser dunklen Zeit bereits am Schaffen ist? Was, wenn es meine Aufgabe ist, darauf zu achten, was Gott in dieser Zeit des Wartens schon tut?

Denn Dunkelheit ist nicht nur schlecht. Ohne die Dunkelheit der Erde können Wurzeln nicht wachsen. Wenn wir die Bäume und Pflanzen um uns herum betrachten, sehen wir nur die Hälfte von ihnen. Die Wurzeln, versteckt in der Dunkelheit der Erde, geben dem Ganzen Halt und Kraft. Ohne die Dunkelheit der Gebärmutter können Babies nicht wachsen. In der Dunkelheit erleben sie Sicherheit und Liebe, während sie im „im Bauch [ihrer] Mutter gebildet“ werden (Psalm 139). Babies wachsen in der Dunkelheit bis sie stark genug sind, ins Licht zu treten.

Ich bin überzeugt, auch die Dunkelheit dieses Corona-Winters ist nicht ohne Gutes. Aber wie können wir lernen, es zu sehen?
Ich habe eine geistliche Übung der Dankbarkeit begonnen. Jeden Tag halte ich Ausschau nach dem Guten – ich halte Ausschau danach, wo Gott mich diesen Tag überrascht hat.
Und ich beobachte nicht nur, ich fasse es in Worte und halte es fest. Dazu habe ich mit ein paar Freunden eine WhatsApp-Gruppe nur zu diesem Zweck gegründet. Vielleicht wäre das auch was für dich? Oder du fängst stattdessen eine Liste, oder ein Dankbarkeitstagebuch an? Oder du probierst, einfach bei jedem Abendessen deinem Gegenüber eine Sache zu erzählen, für die du dankbar bist. Und fragst, wofür er dankbar ist. Wie wäre es, wenn wir gemeinsam Ausschau hielten, nach dem Guten, dass Gott gerade jetzt schafft?

Dieses sehnsüchtige Ausschau zu halten nach Spuren des lebendigen und liebenden Gottes in meinem Leben, gerade auch an dunklen und nebligen Tagen, ist für mich zu einem tiefen Schatz geworden. Ich spüre, wie meine Wurzeln in dieser Dunkelheit tiefer geworden sind, auch wenn dieses Wachstum an der Oberfläche es nicht immer sichtbar ist. Aber es ist da, in den tiefen versteckten Teilen meiner selbst, und ich glaube, dass auch in dir, vieles am Reifen und Wachsen ist.


Rianna Isaak-Krauß

„Wir reden immer davon, eine Friedenskirche zu sein, aber wie geht das eigentlich—Friedenstiften?“

Diese Frage aus unserer letzten Lesegruppe zum Buch „Nackter Glaube“ beschäftigt mich. Im Nachdenken über diese Frage bin ich über John Paul Lederachs Buch „Vom Konflikt zur Versöhnung“ gestolpert. Der Autor ist seit Jahrzehnten als Mediator und Trainer in Konfliktgebieten auf der ganzen Welt unterwegs. Herausgekommen ist ein spannendes und lebensnahes Buch, das von Kapitel zu Kapitel neue Perspektiven auf Konflikte in unserem Leben und in der Bibel schenkt.

Von Anfang Dezember bis Mitte Februar werden wir jeden Donnerstagabend 19:30-21:00 Uhr (außer 24.12. und 31.12.) über die Videokonferenzplattform Zoom ein Kapitel besprechen und darüber ins Gespräch kommen. Die konkreten Termine und Links finden Sie hier. Wer noch überzeugt werden muss, für den habe ich hier fünf Gründe zusammengefasst, warum es sich gerade jetzt lohnt dieses Buch gemeinsam zu lesen:

1)  Konflikte als Chance für geistliche Reife
Wir alle kennen Konflikte. Kleinere Meinungsverschiedenheiten, aber auch jahrelange Konflikte, die zu Verbitterung und Entfremdung führen, sind vielen von uns nicht fremd. Ein großes Hindernis im Umgang mit Konflikten ist die Überzeugung, dass Konflikte an sich schlecht seien. Lederach zeigt, dass Konflikte nicht nur Teil des Lebens sind, sondern sogar dem Leben dienen und uns tiefer in die Begegnung mit dem lebendigen Gott führen können.

2) Friedensstiften als Handwerk und Kunst, nicht als Technik
Wie können wir Menschen zum Dienst an der Versöhnung ausrüsten? Oft bleibt es beim Appell. Ein anderer beliebter Weg ist, bestimmte Techniken zu vermitteln, mit denen es angeblich leichter sein, mit dem nervigen Onkel umzugehen. Zwar gibt Lederach auch konkrete Tipps zum Umgang mit Konflikten, wichtiger ist ihm aber, eine Haltung der Neugierde gegenüber dem Anderen einzuüben, die nicht nur den Anderen, sondern mich selbst verändert.

3) Neuer Blick auf vertraute biblische Texte
Jedes Kapitel beschäftigt sich mit einer biblischen Geschichte, die vor dem Horizont von Konflikten gelesen wird. So entstehen neue Lesarten für vertraute Texte und manchmal entsteht ein Zugang zu Texten, die uns bisher fremden blieben—etwa den Rachepsalmen—die wir nun als Schatz erkennen.

4) Versöhnungs- und Konfliktfähigkeit als Zeugnis in einer pluralistischen Welt
Weil Konflikte niemandem fremd sind, verbinden sie uns auch mit anderen, sei es als Konfliktpartner, gemeinsam unter Konflikten leidenden, oder einfach als Nachbarn, die hören, wenn drüben die Fetzen fliegen. Konfliktfähigkeit ist in unserer nachchristlichen Gesellschaft eine missionale Praxis, die gute Nachricht konkret werden zu lassen. Denn Versöhnung ist das Evangelium.

5) Jetzt ist die Zeit unsere Seelen wachsen zu lassen.
Wir durchleben zurzeit eine der größten Herausforderungen seit langem. Im Corona-Winter fehlt uns der soziale Kontakt, viele sind besorgt um Angehörige und Beruf und überfordert von den Mehrbelastungen. Ungewissheit, Stress, und mangelnde Befriedigung von Bedürfnissen; all dies sind Faktoren, die Konflikte fördern und Empathie und Neugierde am anderen schwierig machen. Gleichzeitig ist diese Zeit des unerwarteten Exils genau die richtige Zeit, nachzudenken und unsere Füße neu auszurichten auf den Weg des Friedens. Mit Zoom haben wir die Möglichkeit, uns ohne lange Fahrtwege und ohne Infektionsrisiko auszutauschen, voneinander zu lernen und gemeinsam zu stärken. Ich freue mich auf euch.

Benjamin Isaak-Krauß
Vikar der Mennonitengemeinde Regensburg

Wichtige Fragen bevor du aufgibst*
(Nicht nur für Corona-Zeiten)

Hast du genug getrunken? Wenn nicht, dann trink jetzt ein Glas Wasser.

Corona ist noch nicht vorbei, so gerne wir das auch glauben mögen. … Hier geben mir Jeremias Worte eine neue Perspektive: Er ermutigt die Verstreuten, sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Das ist kein Fatalismus, sondern ein aktives Vertrauen auf Gott.

Hätte jemand von uns Anfang des Jahres gedacht, dass wir an Ostern keinen gemeinsamen Gottesdienst im Gemeindezentrum in Regensburg feiern können?

Gut drei Monate bin ich jetzt schon in Regensburg. Und es waren wirklich drei gute Monate.  Das kann ich trotz der gegenwärtigen Herausforderungen durch den Corona-Virus mit ganzem Herzen sagen.

Am 23. Mai fand der Mennonitische Gemeindetag statt. Allerdings nicht wie geplant auf dem Weiherhof, sondern virtuell über Zoom und damit in vielen Wohnzimmern in der ganzen Bundesrepublik (und darüber hinaus). Was als Notlösung wegen Corona begann, war vielleicht ein Wegweiser für neue digitale Formen des Zusammenkommens. Wie kam es dazu?