Digitaler Donnerstag

Bequem vom Wohnzimmer aus mit anderen den Glauben vertiefen.
Schau vorbei, bleib dabei und alles von daheim!

Jeden Donnerstag 19:30 Uhr über Zoom.

Ein Klick auf den Termin führt jeweils ins richtige Zoom-Treffen.

Dezember-Februar: Vom Konflikt zur Versöhnung

„Wie geht das eigentlich – Friedenstiften?“

Diese Frage aus unserer letzten digitalen Lesegruppe zum Buch Nackter Glaube – Christsein in einer nachchristlichen Welt beschäftigt unseren Praktikanten Benni. Im Nachdenken über diese Frage stolperte er über John Paul Lederachs Buch „Vom Konflikt zur Versöhnung.“ Der Autor ist seit Jahrzehnten als Mediator in Konfliktgebieten auf der ganzen Welt unterwegs. Herausgekommen ist ein spannendes und lebensnahes Buch, das von Kapitel zu Kapitel neue Perspektiven auf Konflikte in unserem Leben und in der Bibel schenkt.

Von Anfang Dezember bis Mitte Februar werden wir an zehn Donnerstagabenden (außer 24.12. und 31.12.) je ein Kapitel besprechen und darüber ins Gespräch kommen. Bücher sind bei Wilhelm Unger erhältlich, oder direkt beim Neufeld Verlag.

Wer noch überzeugt werden muss, für den hat Benni auf dem Blog des Neufeld Verlags fünf Gründe zusammengefasst, warum es sich gerade jetzt lohnt dieses Buch gemeinsam zu lesen.

Termine

21.1.2021: Wahrheit, Gnade, Gerechtigkeit und Friede (6. Kapitel)

28.1.2021: Wo zwei oder drei zusammenkommen (7. Kapitel)

4.2.2021: Schweigen und Hören (8. Kapitel)

11.2.2021: Versöhnung ist das Evangelium (9. Kapitel)

18.2.2021: Astrid von Schlachta

25.02.2021: Erwin Janzen

04.03.2021: Wilhelm Unger, Bibelgespräch über die Passion Jesu I

11.03.2021: Wilhelm Unger, Bibelgespräch über die Passion Jesu II

18.03.2021: Wilhelm Unger, Bibelgespräch über die Passion Jesu III

25.03.2021: Wilhelm Unger, Bibelgespräch über die Passion Jesu IV

Tim Geddert:
Es geht in diesen fünf Donnerstagabenden um das Abenteuer, immer wieder neue Dinge in der Bibel zu entdecken – alte Schätze und neue Schätze.
Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Bibelabende folgende Ziele erreichen könnten:
• in jedem ein Gefühl des Abenteuers beim Lesen und Studieren der Bibel zu wecken (ich hoffe, jeder wird mindestens ein paar „Aha“-Erlebnisse haben);
• alle zu überzeugen, dass es sich immer lohnt, die Einzelheiten jedes Textes genau zu betrachten, sogar die Teile, die unverständlich scheinen;
• jedem zu zeigen, wie wertvoll ein einfaches Wortstudium sein kann (und dabei zu zeigen, wie dies getan werden kann);
• zu illustrieren, wie hilfreich es ist, Texte vor dem Hintergrund der damaligen Kultur und in ihrem literarischen Zusammenhang auszulegen;
• allen zu zeigen, dass mehr gewonnen als verloren ist, wenn wir bereit sind, einige unserer vorgefassten Vorstellungen und ererbten Traditionen in Frage zu stellen;
• neue Einblicke in das Wesen Gottes zu gewinnen und auch in die Art und Weise, wie Gott uns im Leben begleitet.

01.04.2021 (Gründonnerstag): Bibelarbeit mit Tim Geddert
– „Habt ihr alles verstanden?“ (Matthäus 13,51-52)
– Den Eselreiter feiern (Matthäus 21,1-11)

08.04.2021: Bibelarbeit mit Tim Geddert
– Lektionen auf dem See (Markus 4,35-41; 6,45-52; 8,14-21)

15.04.2021: Bibelarbeit mit Tim Geddert
– Eine ungenannte Frau salbt den Messias (Markus 14,3-9)
– „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Markus 15; Psalm 22)

22.04.2021: Bibelarbeit mit Tim Geddert
– Befreiung für die Unterdrückten und die Unterdrücker (Lukas 4,14-30)

29.04.2021 Bibelarbeit mit Tim Geddert
– Himmelfahrt und Pfingsten: Der Vorhang wird durchlässig (Lukas